Cloppenburg /Garrel In der Weser-Ems-Liga verteidigten die Handballer des TV Cloppenburg II Platz fünf. Die Frauen des BV Garrel II unterlagen knapp.

Handball, Weser-Ems-Liga Süd, Männer: TV Cloppenburg II - TuS Wagenfeld 28:26 (16:12). Eine ordentliche Leistung lieferten die Gastgeber ab, was angesichts der personellen Probleme nicht selbstverständlich ist. Doch wenn Torsten Landwehr, Co-Trainer der Oberligamannschaft, mit fünf Treffern aushilft, und die Schützlinge von Trainer Markus Gabler konzentriert agieren, sollte ein Sieg für den Tabellenfünften über Verfolger Wagenfeld kein Problem sein.

Allerdings ohne Spannung – zuletzt verlor der TVC II zweimal mit einem Tor Differenz – durfte auch diese Partie nicht über die Bühne gehen. Über 8:5, 14:10 und 16:12 im ersten Abschnitt lief alles locker – zu locker. Denn drei Minuten vor Schluss beim 27:23 spielte der Gastgeber eher Harakiri, denn überlegten Handball. Wagenfeld hatte beim 27:26 für den TVC II Ballbesitz, musste schnell abschließen und vergab, so dass mit Schlusspfiff der Ball noch zum 28:26 im leeren Gästetor landete.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TVC II: Frese, Steller - Andresen (5/2), Lake (3), Schwerdtfeger (5), Pohlmann, Emke (4), Lammers (2), Vaske (1), Landwehr (5), Schröder, Bärlein (3/1).

Frauen: BV Garrel II - TV Dinklage II 25:27 (12:9). Ohne die verletzten Katharina Roelfes (Meniskusproblem) und Luisa Hogeback (Sprunggelenkverletzung) kam Garrels Reserve deutlich besser ins Spiel als erwartet. Zwar lag Garrel schnell mit 4:8 zurück, aber nach einer Auszeit von Trainer Dirk Maschke drehte der Tabellensiebte auf und führte zur Pause mit 12:9.

In der zweiten Halbzeit blieb das äußerst fair geführte Spiel bis zum 20:20 ausgeglichen. Dann verließen Garrel zusehends die Kräfte, zumal zwei Spielerinnen zuvor beim Oberligisten aushelfen mussten, und Milena Markus krankheitsbedingt nach 15 Minuten passen musste.

Dinklage setzte sich auf 24:20 ab. Mit großem Kampfgeist und einer offensiven Deckung konnte Garrel noch einmal auf 25:26 verkürzen, aber mit dem letzten Angriff markierte Dinklage das entscheidende 27:25. Auf Garreler Seite machte Kerstin Möller ein bärenstarkes Spiel. Sie erzielte 16 Tore, wobei sie alle acht Siebenmeter sicher verwandelte.

Die Gäste feierten ihren Sieg euphorisch. Die Mannschaft aus dem Landkreis Vechta konnte zwei Spieltage vor Schluss den drittletzten Rang verteidigen, der zum Klassenerhalt berechtigt. Garrels Reserve hat das Ziel Klassenerhalt bereits erreicht.

BVG II: C. Hogeback - K. Möller (16/8), Markus (1), Dieker (2), Tiedeken (4), Al-Issawi, Gerken, Kiesewetter, Ruhöfer, L. Möller (2).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.