Cloppenburg Der im Vorfeld erhoffte positive Jahresabschluss, mit einem Erfolg das Pflichtspieljahr zu beenden, ist den Oberliga-Handballern des TV Cloppenburg gut gelungen. Gegen den Aufsteiger ATSV Habenhausen II gewann die Mannschaft der Trainer Theo Niehaus und Torsten Landwehr verdient und souverän mit 36:27. Damit drehte der TVC als Achter im Klassement sein Punktekonto ins Plus und hält den Kontakt zu den vor ihm liegenden Teams. So ist Platz fünf lediglich zwei Punkte entfernt.

„Wir haben eine gute Partie absolviert und können nun in Ruhe Weihnachten feiern. Das Spiel haben wir, bis auf die Anfangsphase, im Griff gehabt und unsere Taktik durchgebracht“, freute sich TVC-Trainer Niehaus über den Auftritt seiner Mannschaft vor über 300 Zuschauern. Wie vom Trainer angedeutet, gehörte die Anfangsphase den Gästen aus Bremen. Nach rund sechs Minuten führte der ATSV mit 4:0. Zwischenzeitlich hatte der TVC in Person von Karl Niehaus einen Siebenmeter liegen gelassen und ein paar Bälle leichtfertig abgegeben. Dennoch blieb das Heimteam ruhig, forcierte die Abwehrbemühungen mit dem vorgezogen spielenden Andrej Kunz und ging auch im Angriff deutlich zielstrebiger zu Werke. Der Lohn war die erste Führung mit 6:5 (14.) erzielt von TVC-Kapitän Kim Pansing. Die Gäste ließen sich aber nicht einfach so abschütteln und blieben mit kraftvollen Würfen aus allen Positionen immer gefährlich. Trotzdem gelang den Cloppenburgern, die mit Niehaus und Tobias Meyer zwei starke und variable Rückraumschützen hatten, zur Pause ein 17:14.

„Wir haben uns im ersten Durchgang nach dem Rückstand gut reingekämpft und dann viele gute spielerische Dinge gemacht. In der Defensive waren wir hier und da etwas nachlässig“, erklärte Theo Niehaus die 14 Gegentore in den ersten 30 Minuten. Wobei die Gäste ja ein 4:0 vorgelegt hatten und dann in 24 Minuten nur noch zehn Tore nachlegen konnten. Nach dem Seitenwechsel war es indes der TVC, der mit einer 4:0-Serie die Gäste schockte und so endgültig auf die Gewinnerstraße einbog. Denn Pansing, der spielfreudige Jannis Koellner und zweimal Eddy de Raad im Gegenstoß sorgten für das 21:14 (33.). Mit einer guten Deckung im Rücken hielt das Heimteam diese Führung bis in die 51. Minute und so blieb den Gästen die Hoffnung, in der Endphase vielleicht doch noch einmal näher ran zu kommen. Diese Hoffnung zerstörte der TVC dann aber wieder mit einer Vierer-Serie durch Meyer, Niehaus, Lennart Witt und Matthias Andreßen zum 32:22 (54.). Für ein Raunen im Publikum sorgte dabei ein Schlagwurf-Kracher von Witt direkt in den Winkel zum 31:22. Witt, der über weite Strecken am Kreis agierte und in der Endphase im Rückraum wirbelte, war es auch, der den Schlusspunkt zum 36:27 setzte.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Alle Voraussetzungen für eine tolle Weihnachtsfeier im Anschluss waren gegeben. „Alles in allem war es ein schönes und vor allem faires Spiel beider Seiten. Wir hatten spielerisch mehr Möglichkeiten und haben das auch in Tore umgewandelt. Aber Habenhausen hat uns das Leben wie erwartet ganz schön schwer gemacht. Jetzt gibt es noch eine Woche Training, und dann ist Weihnachten“, schloss Niehaus und entschwand zur Weihnachtsfeier der TVC-Handballabteilung.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.