Emstekerfeld Steilvorlage genutzt: Fußball-Bezirksligist TuS Emstekerfeld ist zurück im Meisterschaftsrennen. Möglich machte dies der 5:1-Heimerfolg am Sonntag gegen GW Mühlen und die Niederlage von Tabellenführer Hansa Friesoythe am Freitagabend gegen den SV Emstek (die NWZ  berichtete).

Bereits in der ersten Halbzeit hatten die Gäste aus Mühlen an der Nußbaumallee nicht viel zu bestellen gehabt. In den Zweikämpfen zogen sie zu oft den Kürzeren und im Abwehrverhalten leisteten sie sich einen Klops nach dem anderen. Nach zehn Minuten konnte Torsten Kliefoth, der von Mühlens Viererkette sträflich alleinegelassen wurde, mühelos zur Führung einköpfen. Drei Zeigerumdrehungen danach flitzte Thale durch die Grün-Weiße Abwehr, scheiterte aber Torhüter Maurice Planteur.

Gut sechzig Sekunden später bekam der TuS Emstekerfeld einen Elfmeter zugesprochen, als Mühlens Routinier Alexander Burgardt im Strafraum ein Handspiel unterlief. Marco Delgado verwandelte per Linksschuss.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach einer guten halben Stunde verdaddelte Mühlens Jan Bünnemeyer den Ball. Thale wollte gerade in Richtung GWM-Gehäuse sprinten, als er von Bünnemeyer per Trikotziehen gestoppt wurde. Die Folge: Der Übeltäter kassierte von Referee Malec Mohammad die Rote Karte. In Überzahl boten sich den Emstekerfeldern weitere Chancen zur Resultatsverbesserung durch Thomas Reimann (35.) und Dennis Witt (42.). Als sich die ersten Zuschauer schon auf dem Weg zur Kaffee- und Kuchentafel ins angrenzende Vereinsheim machten, ließ Tim Jost seine Gegenspieler wie Straßenlaternen stehen, ehe er auf Delgado passte und dieser nur noch einschieben brauchte (43.).

Mit Wiederanpfiff bliesen die Emstekerfelder weiter zur Attacke. In der 48. Minute hämmerte Dirk Hömmen die Kugel jedoch nur an das Lattenkreuz. Das nächste Tor fiel in der 55. Minute. Dabei trug sich Jost in die Liste der Emstekerfelder Torschützen ein.

Trotz Unterzahl kamen die Gäste zum Anschlusstreffer, als Markus Stukenborg nach einem Aussetzer von TuS-Torhüter Nils Kordon einnetzen konnte (63.). Den Schlusspunkt setzte aber ein Akteur vom TuS Emstekerfeld. Thale, derzeit Führender in der Torjägerliste, überwand Planteur zum verdienten 5:1-Endstand (75.).

Tore: 1:0 Torsten Kliefoth (10.), 2:0, 3:0 Delgado (14., Handelfmeter, 43.) 4:0 Jost (55.), 4:1 Stukenborg (63.), 5:1 Thale (75.).

TuS Emstekerfeld: Kordon - Jost, Torsten Kliefoth, Schrand, Thien, Hömmen, Delgado, Volker Kliefoth (84. Wiechert), Witt, Reimann (80. Thoben), Thale.

Schiedsrichter: Malec Mohammad (Oldenburg).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.