Emstekerfeld Manche Fußballclubs treffen nur alle Jubeljahre in einem Pflichtspiel aufeinander. So wie im Fall der Vereine SV Harkebrügge und STV Barßel, die Ende Juli zum ersten Mal nach 43 Jahren in einem Pflichtspiel wieder aufeinandertrafen.

Es geht aber auch anders, wie es das Beispiel in der Landesliga mit der Paarung TuS Emstekerfeld und BW Lohne zeigt. Am Mittwochabend spielten beide im Bezirkspokal gegeneinander. Lohne gewann glücklich 11:10 nach Elfmeterschießen.

An diesem Sonnabend, 17 Uhr, erwartet der TuS Emstekerfeld die Lohner dann zum Punktspiel. Große Veränderungen hinsichtlich der Aufstellungen könnte es bei beiden Teams geben. Schließlich waren bei Lohne im Pokal sechs Spieler (Jürgen Pundt, Maxim Dyck, Christian Meyer, Mursel Smakolli, Dio Ipsilos und Nils Engelmann) nicht in der Anfangsformation aufzufinden, die beim 1:1 gegen den TSV Oldenburg am vergangenen Freitag noch von Beginn an dabei waren.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Auch beim TuS Emstekerfeld stehen wohl Wechsel an. Thomas Wegmann dürfte für Nils Kordon das Tor hüten. Auch mit einem Einsatz des zuletzt angeschlagenen Torsten Kliefoths ist zu rechnen. „Meine Schulter ist nur gezerrt. Ich gehe davon aus, dass ich wieder spielen kann“, sagt Kliefoth. Ob mit ihm auch Stefan Backhaus (Adduktorenprobleme) und Jacob Thien (Rückenschmerzen) auflaufen können, ist fraglich. „Das wird sich kurzfristig entscheiden“, sagt Jaschke. Während sich die Emstekerfelder – inklusive des bereits wieder abgewanderten Dimitri Engelmanns – mit fünf Spielern von auswärtigen Clubs verstärkten, ließ es Lohne ruhiger angehen.

Sie holten nur einen Spieler von außerhalb. Allerdings hatte es dieser Transfer in sich. Gelang es Trainer Daniel Dauny doch, mit Mursel Smakolli den Top-Torjäger der vergangenen Landesliga-Spielzeit zu verpflichten. Smakolli erzielte für BW Hollage 29 Tore. Neu im Lohner Kader ist ebenfalls Felix Oevermann (eigene Jugend). Der Defensivspieler war in den bisherigen Punktspielen gesetzt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.