CLOPPENBURG Bei sommerlichen Temperaturen hat die Grundschule Emstekerfeld mit Unterstützung des Tennisvereins Emstekerfeld und der Initiative „Tennis macht Schule“ das dritte schulinterne „Low-T-Ball“-Turnier über die Bühne gebracht. 166 Kinder nahmen teil.

Low-T-Ball ist eine Vorstufe des Tennis, die es – vor allem Kindern – erleichtern soll, einen Zugang zu der Ballsportart zu finden. Dabei wird ein mittelgroßer Ball mit Tennisschlägern unter einer Holzlatte hindurch befördert. Wichtig ist, dass der Ball immer in Bewegung bleibt. „Beim Tennis ist es anfangs gerade für Kinder frustrierend, wenn der Ball nicht über das Netz will. Dieses Problem gibt es beim Low-T-Ball nicht“, weiß Jutta Klaus, Schultenniswartin des NTV-Kreises Cloppenburg und Initiatorin der Turniere. Seit drei Jahren ist sie mit dem „Tennis macht Schule“-Anhänger unterwegs. Ihr Anliegen ist es, Tennis wieder zu einem Volkssport zu machen.

Schulleiter Werner Espelage zeigte sich begeistert: „Es ist ganz toll, was der Tennisverein hier auf die Beine gestellt hat.“ Und auch den Kindern galt großes Lob, denn sie hatten toll mitgearbeitet.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Das Wichtigste bei so einem Kinderturnier ist der Spaß“, ergänzte Klaus. Der Spaß an der Bewegung solle gefördert werden, so dass die Kinder nicht nur vor dem Fernseher oder dem Computer sitzen. Bewegung solle in den Alltag integriert werden.

Zum Abschluss präsentierten die Organisatoren und Schulleiter Werner Espelage den Grundschulkindern ein großes Paket. Darin befand sich eine neue Low-T-Ball-Ausrüstung, die nun von der Emstekerfelder Schule in den Pausen und im Sportunterricht genutzt werden kann. Jutta Klaus spendierte noch zwei Bälle, damit die Kleinen gleich in den kommenden Wochen loslegen und fleißig üben können – für das nächste Turnier.

Die Ergebnisse – Mädchen, 1. Klasse: 1. Angelique Bebedi, 2. Sophia Roda; 2. Klasse: 1. Sophia Liske, 2. Luisa Koopmann; 3. Klasse: 1. Anne Kock, 2. Ariane Buchmüller; 4. Klasse: 1. Maren Peternel, 2. Marie Hilbig.

Jungen, 1. Klasse: 1. Asad Aydien, 2. Maurice Zielske; 2. Klasse: 1. Leon Buchmüller, 2. Nico Botte; 3. Klasse: 1. Stefan Asmus, 2. Thomas Hoffmann; 4. Klasse: 1. Mica Kordon, 2. Mica Josewski.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.