+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 30 Minuten.

Liveblog Zum Coronavirus
Weltweit mehr als eine Million Menschen mit Coronavirus infiziert

Cloppenburg Die Volleyballerinnen des TV Cloppenburg haben ihren Aufwärtstrend bestätigt und nach langer Durststrecke einen Sieg gelandet. Der Drittligist bezwang am Sonntag in eigener Halle das Schlusslicht SC Langenhagen 3:1 (25:15, 25:20, 23:25, 25:23). Die Cloppenburgerinnen begannen gut. In den ersten beiden Durchgängen dominierten sie Langenhagen. „Das war eine gute und konzentrierte Leistung“, meinte TVC-Leistungsträgerin Alexandra Raker. Die Spielerinnen des SC Langenhagen wirkten indes ziemlich verunsichert. Schließlich sind sie noch immer ohne Sieg in der laufenden Serie.

Der TVC-Motor kam unterdessen erst im dritten Satz ins Stottern. Raker kannte die Gründe für die Schwächephase: „Wir haben unseren Stiefel leider nicht durchgezogen. Wir haben uns einlullen lassen.“ Dementsprechend ging auch der Satz verloren. Langenhagen gewann 25:23.

Im vierten Satz fingen sich die Cloppenburger wieder. Allerdings gab sich Langenhagen nicht geschlagen. „Unsere erste Führung hatten wir beim Stand von 21:20“, berichtete Raker. Kurze Augenblicke später machte ein erfolgreicher Block von Christine Thole den 25:23-Satzerfolg perfekt. „Mit dem Sieg haben wir einen weiteren Schritt in die richtige Richtung gemacht. Wir steigern uns von Woche zu Woche“, freute sich Raker nach Spielende. Sie lobte ihre Mitspielerinnen Irene Wessel, Lisa Lammers und Nina Deepen für deren gute Leistung. Bei Cloppenburgs Trainer Panos Tsironis war die Erleichterung über den ersten Sieg nach vier Pleiten in Folge deutlich zu spüren. „Mit dem Sieg haben wir uns ein wenig Luft verschafft“, so Tsironis. Solche Spiele müsse man zwar gewinnen, doch dies sei leichter gesagt, als getan, so Tsironis, der sich freute, dass Raker und Karoline Meyer das Team so gut geführt haben. Dass sein Team den vierten Satz gewann, sei auch der Verdienst einer guten Abwehrleistung gewesen, sagte Tsironis, der am Sonntag, 11. Dezember, mit seinem Team beim TV Eiche Horn vorstellig wird. Los geht es um 16 Uhr.

TV Cloppenburg: Karoline Meyer, Elvira Döring, Alexandra Raker, Katharina Rathkamp, Nina Deepen, Lisa Lammers, Johanna Kalvelage, Irene Wessel, Christine Thole, Vanessa Hansmann, Sonja Heyer, Natalie Hinxlage.

Spielzeit: 98 (21/24/27/26) Minuten.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.