Altenoythe Sowohl sportlich als auch wirtschaftlich rund lief es im vergangenen Vereinsjahr beim Sportverein Altenoythe (SVA). Darauf verwies Vorsitzender Ludger Tholen auf der gut besuchten Generalversammlung am vergangenen Wochenende im Vereinsheim. Das sei allerdings kein Grund sich zurückzulehnen, sondern daran müsse weiter gearbeitet werden.

Garant dafür seien die vielen freiwilligen ehrenamtlichen Helfer im Verein. Der Dank des Vorsitzenden galt allen Mitgliedern, die sich für den SVA ehrenamtlich engagierten. „Solche Funktionsträger braucht der Verein“, meinte Tholen. Wenngleich der über 50 Jahre alte Verein nicht alle Sportarten anbieten könne, sei das Sportleben doch sehr vielfältig. „Gerade und insbesondere mit unserer guten Jugendarbeit leisten wir im Stadtgebiet Friesoythe eine tolle soziale Arbeit im Gemeinschaftsleben“, sagte Tholen.

Über die einzelnen Aktivitäten in den Mannschaften berichteten die Obmänner beziehungsweise Spartenleiter. Gut verlaufen sei die Fußballwoche und der „wiederbelebte“ Sportlerball.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die kommenden Jahre plant der SV Altenoythe konkret den Bau einer Zuschauertribüne. „Das sind wir unseren Fans eigentlich schuldig. Bei den umliegenden Vereinen sieht man die Bauwerke längst. Wir werden jetzt die Zuschussanträge stellen. Ein wenig Kapital haben wir selbst in der Vereinskasse und dann könnte es spätestens im kommenden Jahr mit dem Bau loslegen“, so Tholen.

Ein absoluter Höhepunkt steht in diesem Vereinsjahr noch aus: die Deutschen Meisterschaften im Völkerball, die die Völkerballabteilung des rund 650 mitgliederstarken SVA ausrichten wird. Stattfinden werden die Titelkämpfe in der Sporthalle am „Großen Kamp“ in Friesoythe. „Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren. Wir selbst nehmen mit einer Mannschaft teil“, berichtete Verena Blome.

Für seine langjährigen Verdienste um die Belange des SV Altenoythe wurde der ehemalige Vorsitzende Karl Schwienhorst zum Ehrenmitglied ernannt. Für den Vorsitzenden Ludger Tholen war es eine Ehre, gleich mehrere Mitglieder für eine 50-jährige Vereinszugehörigkeit zu ehren: Heinz Wessels, Georg Kreyenschmidt, Bernd Kemper, Willi Sprock, Heinrich Sprock, Wilhelm Timmermann, Werner Kalder, Hermann Broermann, Helmut Schnarhelt, Gerd Lübbers.

Veränderungen gab es im Vorstand. Vorsitzender ist Ludger Tholen, dritter Vorsitzender Markus Pape, Schriftführerin Verena Blome, Jugendobmann Stefan Herbers, Fußballobmann Herbert Rolfes und Frauenwartin Jessica Müller.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.