LöNINGEN /MOLBERGEN Mit Rückenwind ins Derby: Die Bezirksliga-Fußballer des VfL Löningen wollen ihre gute Leistung aus dem Peheim-Spiel (3:2) mit einem Heimsieg an diesem Freitag (19 Uhr, Stockkamp-Stadion) gegen den SV Molbergen vergolden. Allerdings werden die Löninger ohne Holger Lampe und Dino Puse antreten.

Der Grund: Die Angreifer sind im Urlaub. Stellt sich also die Frage, wer neben Thomas Rolfes stürmen wird. Ein Kandidat ist der wiedergenese Eduard Stork. Allerdings will VfL-Coach Jan Paul kein Risiko eingehen. „Ich habe ihn erst einmal nicht für die Startelf eingeplant. Eduard kommt eher für einen Kurzeinsatz in Frage.“

Löningens Trainer hat sich von der Leistungsstärke des SV Molbergen während der Höltinghauser Sportwoche ein Bild gemacht. Allerdings hält er sich mit Bewertungen zurück. Nur soviel: „Molbergen hat mit Tim Schröder und Lars Fetzer Spieler, die eine Begegnung alleine entscheiden können.“ Er glaubt, dass seine Hintermannschaft gewappnet ist. „Unsere Abwehrspieler machen einen guten Eindruck, allen voran Henning Schmitz, der in Peheim überragend gespielt hat.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Derweil hat Molbergens Trainer Ingo Taphorn die Marschroute bereits ausgetüftelt. „Wir müssen dominant auftreten und Löningen klarmachen, dass gegen uns nichts zu holen ist“, sagt Taphorn, der um den Einsatz Stefan Bregens bangt. Der Mittelfeldspieler ist am Oberschenkel verletzt. Auch wenn beide Teams in der neuen Saison noch keine Bäume ausgerissen haben, erwartet Taphorn kein taktisches Geplänkel. „Das wird ein interessantes Spiel werden. Da bin ich mir ganz sicher.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.