KREIS CLOPPENBURG Die Landesliga-Handballerinnen des BV Garrel gastieren am Sonntag bei GW Itterbeck. Die Begegnung beginnt um 17.15 Uhr. Derweil wurde das Derby zwischen den Landesklassen-Handballern des BV Garrel und der TVC-Reserve abgesagt. Garrels Trainer Heiner Grotjan kann wegen zahlreicher Ausfälle keine Mannschaft auf die Beine stellen.

Landesliga, Frauen: ASC GW Itterbeck - BV Garrel II. Bei Garrels Reserve fehlen Danka Wessel und Lena Kettmann. Dennoch ist Garrels Trainerin Sabine Kalla optimistisch. „Wir haben in den letzten Wochen gut gespielt, und auch im Training ziehen alle hervorragend mit“, lobt Kalla die Einstellung ihrer Spielerinnen.

Kalla hat großen Respekt vor dem Gegner aus Itterbeck. „Itterbeck ist eine richtige Hausnummer und spielt einen guten Ball“, sagt Kalla (Sonntag, 17.15 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Landesklasse, Frauen: SV Höltinghausen - BW Lohne. Der SV Höltinghausen darf sich im Kampf um die oberen Tabellenplätze keine Patzer mehr erlauben. Die Höltinghauserinnen können – falls sich hoch gewinnen – bis auf den dritten Platz vorstoßen (Sonnabend, 15 Uhr).

TV Cloppenburg - SV Falke Steinfeld. Cloppenburgs Coach Heinz Sauerland nimmt seine Mannschaft in die Pflicht. „Mit einem Sieg können wir an Falke vorbeiziehen. Das sollte Motivation genug sein“, so Sauerland, der am Sonntag auf Nina Vidakovic verzichten muss (Sonntag, 16 Uhr).

Landesklasse, Männer: HSG Friesoythe - SV Quitt Ankum. HSG-Trainer Günter Witte muss gegen Ankum auf Keeper Torsten Gradt und Christoph Tiedeken verzichten. Beide sind aus beruflichen Gründen verhindert. Für Gradt wird Bernd Knelangen einspringen. Knelangen ist eigentlich Torwart der zweiten Mannschaft.

Derweil verpasst Witte seinen Spielern in den Trainingseinheiten den Feinschliff. „Wir üben Spielzüge ein. Wir müssen einfach lernen, die verschiedenen Varianten noch konzentrierter durchzuspielen“, so Witte. Gerade gegen die starken Ankumer müssen die HSG-Akteure hochkonzentriert zur Sache gehen. „Gegen Ankum fährt man im Schongang keinen Sieg ein. Wir müssen gleich hellwach sein“, fordert Witte (Sonnabend, 17 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.