Tradition spielt bei Golfern bekanntermaßen eine besondere Rolle. Golf ist mindestens über 600 Jahre alt, vielleicht sogar über 1000, wenn man so manche chinesische Ball- und Schlägersportart als Vorläufer des Golfes dazurechnet. Und die damaligen Golfregeln gelten im Kern noch heute so wie damals: „Bring den Ball mit so wenig Schlägen wie möglich ins Loch und spiel’ ihn dabei so, wie er liegt!“, ließen sich diese zusammenfassen. Um wenig anderes ging es auch am vergangenen Sonnabend auf dem Golfplatz Thülsfelder Talsperre, wo mit dem Preis der „Urlaubsbörse“ ein Turnier gespielt wurde, dass beim Golfclub Thülsfelder Talsperre weit mehr ist als ein einfaches Turnier mit schönen Preisen. Es ist eine lieb gewonnene Tradition, an der sich in jedem Jahr möglichst viele beteiligen wollen. So waren auch in diesem Jahr die Meldelisten schon nach wenigen Tagen ausgebucht, es gab eine lange Warteliste für die 128 Teilnehmerplätze. 25 Spielerinnen und Spieler kamen

aus fremden Vereinen nicht nur aus Deutschland. Der Platz erwies sich in hervorragendem Zustand, das Wetter war prima, die Ergebnisse fielen entsprechend gut aus. Für die Sieger gab es attraktive Reisegutscheine und für die Platzierten immerhin noch ein leckeres Buffet. Mit viel Musik und Tanz ging ein in Thüle ganz spät ein wunderbarer Golftag zu Ende. Wer selber einmal diese Trendsportart und den Thüler Club näher kennenlernen möchte, der sollte sich schon mal die „Offene Woche“ vom 8. bis 13. Juli vormerken, in der es u. a. zahlreiche interessante Turniere geben wird.

Manuela Anneken-Landwehr (Cloppenburg), Wiebge Behrens (Edewechterdamm), Matthias Eilers (Ramsloh), Waldemar Enders (Saterland), Jochen von der Heide (Garrel), Christoph Koopmann (Thüle), Simone Loch (Friesoythe), Bernd Plaggenborg (Ramsloh), Sonja Reichert (Westerstede), Björn Schwarzer (Edewechterdamm), Ulf Senger (Ramsloh), Sylvia Stuke (Friesoythe), Michael Tempel (Gehlenberg), Norbert von Uchtrup (Altenoythe), Silvia Willenbrink (Neuscharrel) und Wilfried Winkeler (Werlte-Wehm) haben den vom Kath. Bildungswerk Friesoythe durchgeführten Vorbereitungslehrgang „Ausbildung der Ausbilder“ vor der Handwerkskammer Oldenburg nach 120 Stunden abgeschlossen und die Ausbildereignungsprüfung bestanden. Der Lehrgang wird als Teil IV der Meisterprüfung anerkannt. Referent Ludger Bürmann und

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Ulla Lindemann vom Bildungswerk gratulierten in einer kleinen Feierstunde. Der nächste Kurs beginnt am Sonntag, 31. August um 9 Uhr.

Acht Männern und sieben Frauen konnten jetzt Frank Gaertner (Referent) und Ulla Lindemann (Bildungswerk Friesoythe) das KEB-Zertifikat PC-Assistent/in überreichen. Nach 100 Unterrichtsstunden und bestandenen Prüfungen freuten sich Eva Bachmaier (Neuscharrel), Johanna Brinkmann (Petersdorf), Daniel Evering (Sedelsberg), Christoffer Flatken (Neuscharrel), Matthias Flatken (Neuscharrel), Dieter Gröneweg (Harkebrügge), Marlene Hibben (Barßel), Klaus Niehaus (Friesoythe), Irene Norrenbrock (Scharrel), Torsten Oltmann (Thüle), Nicole Penning (Altenoythe), Michael Robbers (Strücklingen), Holger Schierhorn (Barßel), Elisabeth kl. Siemer (Friesoythe), Anita Tappehorn (Altenoythe). Der nächste Kursus PC-Assistent/in beginnt am Dienstag, 16. September, 19 Uhr in der BBS Thüler Straße.

Anmeldungen unter Telefon 04491/93300.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.