+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 13 Minuten.

Neue Bundesregierung
Karl Lauterbach soll Gesundheitsminister werden - Verteidigung geht an Lambrecht

RAMSLOH /HOLDORF Zittersieg dank starker Torwartleistung: Fußball-Bezirksligist Blau Weiß Ramsloh hat am Sonntag auf eigenem Platz mit 2:0 gegen den SC Bakum gewonnen. Nachdem die Gastgeber die erste Halbzeit bestimmt hatten, musste BWR-Torhüter Michael Kramer in Hälfte zwei gleich mehrfach retten. Dagegen war für Ligakonkurrent SV Peheim in Holdorf nichts zu retten. Das Team von Trainer Martin Wernke verlor mit 0:3.

BW Ramsloh - SC Bakum 2:0 (0:0). Die Ramsloher bestimmten die erste Hälfte, vergaben aber ihre Chancen. In der 17. Minute verpasste Björn Scholz die Flanke des agilen Daniel Johanning.

Nachdem Jesko Knapwerth in der 22. Minute knapp am Ramsloher Tor vorbeigezielt hatte, setzte Johanning Kevin Binner in Szene (27.). Der knallte den Ball freistehend weit über den Bakumer Kasten. In der 35. Minute war dann wieder Scholz zur Stelle. Er traf den Pfosten des Gäste-Gehäuses.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit standen dann zwei andere Ramsloher im Mittelpunkt des Geschehens: Rock Malonga und Michael Kramer. Zunächst knallte Malonga den Ball aus 18 Metern Torentfernung ins Bakumer Netz (52.), dann foulte er einen Gästestürmer im Ramsloher Strafraum (69.), was wiederum Kramer ins Spiel brachte.

Der Schlussmann der Blau-Weißen hielt den vom Yilmas Karatas getretenen Strafstoß und zeigte im Anschluss noch weitere Glanzparaden. „Da mussten wir nochmal ganz schön zittern“, sagte BWR-Betreuer Franz Bredel. Erst in der Nachspielzeit erlöste Björn Scholz das Team von Trainer Patrick Zierott mit einem Schuss aus spitzem Winkel.

Tore: 1:0 Malonga (52.), 2:0 Scholz (90.+3).

BW Ramsloh: Kramer - Zilke, Eilers, Zierott, Pankow, Kösters, Binner, Scholz, Malonga, Riemer (83. T. Plaggenborg), Johanning.

Schiedsrichter: Decker (Westerholtsfelde).

SV Holdorf - SV Peheim 3:0 (0:0). Im Vergleich zu den Vorwochen zeigten die Peheimer endlich mal wieder eine konzentrierte Leistung: „Wir haben ordentlich zugepackt und gut dagegengehalten“, sagte Peheims Trainer Martin Wernke. So hielten die Gäste ihren Kasten in der ersten Hälfte sauber.

Auch im zweiten Durchgang spielte Peheim gut. Dann die 72. Minute: Christian Timme leistet sich einen Stellungsfehler, den Holdorfs Torjäger Adrian Ellermann eiskalt mit dem 1:0 bestraft. „Danach mussten wir öffnen“, sagte Wernke. Und das rächte sich: In der 83. Minute erhöhte Ellermann auf 2:0. Vier Minute später machte Thomas Keßling nach einem Solo den Sack zu. „Er hat den Ball gar nicht richtig getroffen. Aber uns fehlt zurzeit das Glück“, sagte Wernke. Trotzdem war er zufrieden: „Die Einstellung war top. Jeder hat alles gegeben.“

Tore: 1:0, 2:0 Ellermann (72., 83.), 3:0 Keßling (87.).

SV Peheim: Anneken - Cordes, Timme, Willenbring, Thien, Schrapper, Einhaus, Fetzer, Timmen, Kreutzmann (62. Wewer), Möller.

Sr: Daniel Plattner.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.