Molbergen Nur der heftige Gegenwind bei den Kurzstrecken störte etwas. Ansonsten erlebten die Leichtathletik-Fans in Molbergen eine hervorragende Kreismeisterschaft mit weit über 500 Starts in den 91 Wettkampfklassen.

37 Titel heimste der SV Molbergen ein, der damit auf der eigenen Anlage seiner Favoritenrolle gerecht wurde. Drei der Titel mussten sich die Molberger allerdings mit dem BV Garrel durch Siege in den Staffel-Startgemeinschaften teilen. So kamen die Garreler Athleten auf zwölf Titel. Den zweiten Platz belegte der TV Cloppenburg mit 25 Erfolgen. Der TVC zeigte sich den erfolgsverwöhnten Leichtathleten des VfL Löningen überlegen. Für die Südkreisler reichte es immerhin zu 16 Titeln. Einen Staffeltitel teilten sie sich dabei mit SW Lindern. So konnten die Linderner fünf Kreismeistererfolge feiern.

„Die Zeit ist ja peinlich“, entfuhr es Kyra Abeln (U-18) nach ihrem Sieg über 100 Meter, gab die Messung doch ihre Zeit mit 14,19 Sekunden wieder. Allerdings, und das hatte sie so nicht berücksichtigt, betrug der Gegenwind 2 m/sec. Auch die anderen Sprinterinnen hatten mit den Windverhältnissen zu kämpfen. Das schöne Wetter und ideale Temperaturen sorgten dennoch für gute Stimmung, zumal der reibungslose Verlauf keine unnötigen Zeitverzögerungen aufkommen ließ.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Herausragende Athletin mit fünf Titeln war Pia Albers vom VfL Löningen. Die neunjährige Schülerin siegte nicht nur über 50 und 800 Meter sondern auch im Weitsprung und im Schlagballwurf und in der Staffel. Ihre enorme Vielseitigkeit und ihr Talent zeigte sich auch an ihren deutlichen Erfolgen.

Viermal siegreich war der Cloppenburger Nic Baumgart. Der Elfjährige siegte über 50 m und 800 m, im Weitsprung und im Schlagballwurf, wo er mit 42 Metern 16 Meter vor dem Zweitplatzierten lag. Nics Schwester Lucy sammelte drei Titel. Die Achtjährige siegte über 50 m, 800 m und im Schlagballwurf.

Ebenfalls vier Titel verbuchte der Cloppenburger Torben Prepens. Er siegte im 75-m-Lauf (11,24 sec.), über 800 m (2:43,21 Minuten), im Weitsprung (4,38 m) – und im Ballwurf (46 m) sogar mit 16 Metern vor dem Zweitplatzierten. Seine Schwester Talea steuerte weitere drei Titel zum Familienerfolg bei. Sie siegte über die 100 m (12,86 sec., bei 2,2 m/sec. Gegenwind), im Weitsprung (5,15 m) und im Kugelstoßen mit 10,70 Metern. Im 100-Meter-Lauf lag Talea im Ziel 2,17 Sekunden vor der Zweitplatzierten. Mutter Regine Prepens gewann zudem das Kugelstoßen der Frauen.

Auch Jannes Stoll und Deyaa Fayad vom SV Molbergen gewannen vier Titel. Der zehnjährige Jannes siegte über 50 m und 800 m, im Schlagballwurf und zudem mit der viermal 50-m-Staffel des SV Molbergen. Der 15-jährige Deyaa siegte im Weitsprung, im Kugelstoßen, über 800 m und in der viermal 100-m-Staffel.

Bei den Mädchen gelangen den Molbergerinnen Kyra Abeln und Marie-Christin Koopmann jeweils vier Titelgewinne. Die 13-jährige Marie-Christin gewann den 75-m- und den 800-m-Lauf sowie den Ballwurf und war mit der Staffel erfolgreich. Kyra Abeln (U-18) siegte über 100 m mit 1,45 Sekunden Vorsprung, im Weitsprung, im Kugelstoßen sowie mit der Staffel. Dreimal siegreich waren zudem Nadia Wema (TVC) und Julia Götting (SV Molbergen).

Während die Sieger und die Platzierten ihre Urkunden erhielten, gab es für alle Mütter eine rote Rose – eine nette Geste zum Muttertag der jungen Molberger Organisatoren mit Henrik Hülsmann, Maik Rauser und Sven Grollius.

->  In der deutschen Bestenliste machte die 18-jährige Molbergerin Julia Götting einen gewaltigen Satz nach vorn. Nach 11,52 m im Kugelstoßen bei großer Kälte in Delmenhorst steigerte sie sich danach vor heimischem Publikum unter besten Bedingungen auf 12,51 m. Damit verbesserte sie sich von Platz 13 auf Rang sieben in der Altersklasse U-20 und ist in der Bestenliste in Niedersachsen auf Platz eins zu finden. Gleichzeitig übertraf sie die Norm für die Deutsche Meisterschaft, die vom 29. bis 31. Juli in Mönchengladbach stattfindet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.