LASTRUP LASTRUP - Regelrecht vom Erfolg verwöhnt worden sind in diesem Jahr die Junioren-Fußballer des FC Lastrup. Zunächst wurden sie F-Jugend-Kreismeister in der Halle und auf dem Feld und zuletzt – im September – Deutscher E-Jugend-Meister im Speed Soccer.

Seit 2001 arbeiten Trainer Heiner Jakoby und Betreuer Ludger Koopmann mit den Nachwuchskickern. Mario Bünnemeyer, Felix Jakoby, Dave Upadhyaya, Thomas Swoboda, Jan Thölke und Marius Koopmann waren von Anfang an dabei, Daniel Haar, Leon Heitmann, Mirco Witte, Dustin Bäsener und Bernd Rensen kamen später hinzu. „Im ersten Jahr habe ich mit den Jungs nur trainiert“, sagt Trainer Jakoby. Im zweiten Jahr stellten sich bereits die ersten Turniererfolge ein. „Die Mannschaft wurde immer besser, was nicht nur am Training lag, sondern auch am täglichen Bolzen auf den Schulhof“, weiß der Coach. Sechs seiner Schützlingen gehen in dieselbe Schulklasse.

In ihrem ersten F-Junioren-Jahr bekamen es die Lastruper Nachwuchskicker gleich mit jahrgangsälteren Mannschaften zu tun und zahlten ordentlich Lehrgeld. „Dafür hatten wir im zweiten Jahr so viel Erfolg, wie ich es mir niemals erträumt hätte“, sagt Heiner Jakoby. Im Februar dieses Jahres gewannen die Lastruper Jungs ihren ersten Titel, die Hallenkreismeisterschaft. Am Gewinnen fanden sie offensichtlich schnell Freude, denn beim Pfingstturnier in Garrel spielten sich sie immerhin bis ins Halbfinale. Noch im gleichen Monat landete die Mannschaft ihren zweiten großen Coup und wurde auch auf dem Rasen Kreismeister. Wie im siebten Himmel dürften sie sich gefühlt haben, als sie dafür bei ihrer Meisterschaftsfeier auf dem Balkon des Lastruper Rathauses von Bürgermeister Jürgen Focke geehrt und dabei dank des zeitgleich stattfindenden Schützenfestes von 500 „Fans“ bejubelt wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Doch damit nicht genug: Mit einem Sieg beim Speed-Soccer-Ausscheidungsturnier in Cloppenburg qualifizierten sich die FCL-Kicker für die Endrunde in Hannover Anfang Oktober, wo sie sich – nun schon als E-Junioren – als krönenden Saisonabschluss den Deutschen Meistertitel des Jahrgangs 1996/97 sicherten. 19 Mannschaften aus dem Bundesgebiet nahmen an dem Turnier teil. Mit maximalen zwölf Punkten und 26:2 Toren hatten die Lastruper die Vorrunde abgeschlossen, bevor sie sich am zweiten Turniertag mit nur einem Gegentreffer ins Finale gegen den ESV Freiburg schossen. Im Endspiel siegte das Team durch Treffer von Felix Jakoby und Thomas Swoboda mit 2:1 und wurde mit einem Warengutschein über 1200 Euro belohnt.

„Es herrschte unbeschreibliche Freude auf dem Court. Die Jungs konnten es lange gar nicht fassen, dass sie tatsächlich Deutscher Meister geworden waren“, erinnert sich Trainer Jakoby. Ihm kommt das Erfolgsjahr auch Wochen nach dem jüngsten Erfolg wie ein Traum vor: „Es macht einfach riesigen Spaß mit diesen Kindern zu arbeiten und zu sehen, mit wie viel Freude und Eifer sie Fußball spielen.“

In der laufenden Saison der E-Junioren-Kreisliga (Leistungsstufe 1, Staffel 2) stehen die Lastruper nach neun von zehn Spielen auf dem vierten Tabellenplatz und werden somit mit allergrößter Wahrscheinlichkeit bei der Kreismeisterschaft, die die jeweils sechs erstplatzierten Mannschaften der ersten und der zweiten Staffel untereinander ausspielen, dabei sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.