Molbergen Mit großer Spannung wurden die diesjährigen Doppelvereinsmeisterschaften der Damen und Herren des SV Molbergen erwartet. Mit insgesamt 34 Teilnehmern stieg die Neugierde darauf, wie die Auslosung der einzelnen Paarungen wohl ausgeht. Es gab keine klaren Favoriten geschweige denn schwache Paarungen.

Mit 24 Spielern gingen die Herren in zwei Gruppen an den Start. Nach tollen Ballwechseln standen die Finalisten fest: Jan Eckholt mit Bernard Kayser und Frank Hagen mit Hans-Jürgen Koopmann. Die beiden Paare lieferten sich ein spannendes Match, aber am Ende mussten sich Hagen und Koopmann Eckholt und Kayser geschlagen geben.

Die Damen sahen beim Turnier mehr den Spaßfaktor im Vordergrund. Aber das ließ die zehn Frauen nicht davon abbringen, mit hochklassigen Leistungen zu glänzen. Der erste Platz entschied sich zwischen Monika Brinkmann mit Karina Morasch und Petra von Höven-Bockhorst mit Hille Eckholt. Als ungeschlagenes Siegerpaar gingen Petra von Höven-Bockhorst und Hille Eckholt aus dem Turnier.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Mixed-Paarungen ließen auch auf spannende Spiele hoffen. Zehn Paare spielten im K.o.-System gegeneinander. Nach den größten Bemühungen aller Spieler und Spielerinnen standen die Besten fest: Klara Bruns mit Tim Burrichter und Nadine Bahlmann mit Leon Ortmann. Mit einem 3:0 holten sich Bruns und Burrichter den Sieg.

Höhepunkt des Abends war die Bekanntgabe der „Sportlerin des Jahres“. Michael Busse hielt die Laudatio auf seine Nachfolgerin. Er lobte sie als hilfsbereite Trainerin und vorbildliche Tischtennissportlerin, die sich immer für ihren Sport einbringe. Unter stehenden Ovationen gratulierten alle Anwesenden Andrea Hogertz zum Titel der „Sportlerin des Jahres“.

Außerdem legte Ulrike Pigge ihre Arbeit als Jugendkoordinatorin nieder. Mit einem großen Dank für die jahrelange Unterstützung bedankten sich alle mit stehenden Ovationen und lautem Applaus.

Peter Linkert Redaktionsleitung Cloppenburg / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.