Thüle „Das war ein Top-Sportlerball. Wir hatten eine überwältigende Zahl an Besuchern.“ Nicht nur der 1. Vorsitzende des Sportvereins Thüle, Johannes Preuth, geriet ins Schwärmen, als er am Samstag den Blick in den voll besetzten Saal des Gasthofes Sieger in Thüle schweifen ließ. Zum Gelingen des Balls hatte auch der Vorstand einen Teil beigetragen. Der ganze Saal war geschmückt in den Farben rot-weiß, den Vereinsfarben des SV Thüle. „Unser Verein besteht in diesem Jahr schon seit 70 Jahren, dass aber nur, weil viele Mitglieder hinter und vor den Kulissen zum Gelingen der Auftritte des Vereins beitragen. Weil jeder von euch mit viel Engagement und Begeisterung bei der Sache ist“, meinte Preuth, der zum ersten Mal als Vorsitzender den Sportlerball eröffnete.

Höhepunkt des Abends war dementsprechend auch die Wahl zum Sportler des Jahres. Außerdem wurden verdiente Mitglieder und zwei Mannschaften aus dem Jugendbereich geehrt. Der Titel des Sportlers des Jahres wurde lange vom Vorstand geheim gehalten. „Die Person fing 1990 mit dem Fußballspielen beim SV Thüle an. Ihr Talent wurde gesehen und so wurde sie mehrfach in die Kreisauswahl berufen. Im Jahr 1995 errang sie mit dem Team den Titel Hallenkreismeister. Bei den Heimspielen der ersten Herren ist sie im Thekendienst tätig und seit 2006 ist sie im Betreuerteam des Zeltlagers. Es ist keine geringere als Nicole Friese“, lüftete Preuth das Geheimnis und es folgte stehender stürmischer Beifall der Gäste. Vorsitzender Preuth überreichte die Auszeichnung – eine Bronzeplastik. Ein Ehrentanz war selbstverständlich. „Damit habe ich nicht gerechnet. Es ist für mich eine Ehre und große Freude“, strahlte die 40-jährige Erzieherin übe die Auszeichnung.

Dieser Sportlerball sei ein Dankeschön an alle Helfer, Trainer, Betreuer, Fans und Sportler, die das Vereinsleben des SV Thüle prägen, so Preuth weiter. Nach einigen Tanzrunden standen Ehrungen für besondere Verdienste um den Sportverein an. Mit der silbernen Ehrennadel ausgezeichnet wurde Martin Preuth. Er war fünf Jahre Betreuer der ersten Herren und ist seit 25 Jahren Platzkassierer. Die Goldene Ehrennadel bekam Alfred Grothaus. Er spielte aktiv in der ersten Herrenmannschaft und ist unermüdlichengagiert für den Verein. „Er redet nicht viel, sonder packt gleich an“, lobte ihn Preuth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Geehrt wurde auch das F-Jugendteam. In der Saison 2017/18 holte sich die Elf in der 1. Kreisklasse den Meistertitel. Den Titel gab es auch für die D-Jugend. Als Belohnung gab es für die Kids einen Gutschein. Ein Höhepunkt des Tanzabends war auch die große Tombola. Für Stimmung sorgte ein DJ.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.