Thüle /Emstekerfeld /Garrel Der TuS Emstekerfeld ist der einzige Männer-Fußball-Bezirksligist aus dem Landkreis Cloppenburg, der bereits an diesem Samstag ran muss. Die Emstekerfelder gastieren bei SW Osterfeine. Los geht es um 15 Uhr. Der SV Thüle muss ebenfalls reisen. Die Thüler sind in Langförden zu Gast. Das Spiel steigt am Sonntag um 14 Uhr, genau wie der Auswärtsauftritt des BV Garrel in Vechta.

SW Osterfeine - TuS Emstekerfeld. Die Osterfeiner verloren bereits fünf Heimspiele in dieser Saison. Für Emstekerfelds Trainer Volker Kliefoth sei dies aber kein Grund, den Gegner auf die leichte Schulter zu nehmen. „Die Osterfeiner werden einen selbstbewussten Fußball spielen. Da bin ich mir ganz sicher“, sagt Kliefoth. Zumal die Osterfeiner am Mittwoch ein Erfolgserlebnis feierten, von dem sie sich ganz sicher Rückenwind für den Ligaalltag erhoffen. Sie erreichten dank eines 3:2-Erfolges beim SV Großefehn das Viertelfinale des Bezirkspokals.

Derweil ärgert sich Kliefoth darüber, dass sein Team in der letzten Zeit leichtfertig hat Punkte liegen gelassen. „Wir müssen einfach zusehen, dass wir es wieder hinbekommen über 90 Minuten Vollgas-Fußball zu spielen“, so Kliefoth, der hofft dass sein Team torhungriger agiert. So gefährlich wie Linus-Kaspar Funke. „Wir brauchen Leute, die genauso torgeil sind, wie er“, fordert Kliefoth mehr Entschlossenheit vor dem gegnerischen Tor. In Osterfeine muss er auf sechs Spieler verzichten. Unter anderem fehlen Christian Kellermann, Tim Jost und Jens Niemann. Sicherlich sei es ganz schön happig, so viele Spieler zu ersetzen, aber das kriege man mit dem Kader gewuppt, sagt Kliefoth.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

BW Langförden - SV Thüle. Der SV Thüle hat vor Kurzem die Weichen für die Zukunft gestellt. Bis Saisonende werden Michael Macke und Andre Middeke die Thüler coachen. Mit der Beginn der Vorbereitung auf die Saison 2019/2020 bilden Michael Macke und Sebastian Thunert das Trainergespann. Macke freut sich, das alles in trockenen Tüchern ist. Er kennt Thunert schon seit einer gefühlten Ewigkeit und beide sind freundschaftlich miteinander verbunden. „Ich glaube, dass wir uns ganz gut ergänzen werden“, so Macke.

Nachdem nun klar ist, wie es weitergeht, hoffen er und seine Mannen auf den nächsten Sieg. Aber die Aufgabe in Langförden wird kein Pappenstiel. BW Langförden habe bisher beachtliche Ergebnisse erzielt, und sei daher nicht zu unterschätzen, meint Macke. Er muss auf den privat verhinderten Stefan Vogel verzichten. Leo Baal fehlt ebenfalls. Zudem drohen Christian Boicu und Tobias Macke (beide Knieprobleme) auszufallen. Tim Runden klagt seit dem Spiel gegen SW Osterfeine über Leistenbeschwerden.

SFN Vechta - BV Garrel. Dem Trainer des BV Garrel, Alket Zeqo, stehen nach eigener Aussage alle Spieler zur Verfügung. Auch Patrick Looschen kommt nach seiner Knieverletzung wieder auf Touren. Gegen SW Osterfeine (1:1) kam er nach einer guten Stunde in die Partie. „Er hat es ganz gut gemacht. Aber nach seiner wochenlangen Pause fehlt ihm halt die Fitness“, sagt Zeqo.

Die defensiven Vorgaben ihres Trainers setzen die Garreler immer besser um. „In den letzten vier Partien haben wir nur zwei Gegentore kassiert“, freut sich Zeqo. Viel zu tun gäbe es trotzdem. „Es ist das alte Lied. Aber wir müssen effektiver werden“, so Zeqo.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.