Garrel Weit über 1000 Läuferinnen und Läufer haben Garrel am Sonnabend in ein Leichtathletik-Mekka verwandelt. Bei der zehnten Auflage des Freimarktslaufs passte fast alles. Petrus schloss rechtzeitig die Himmelsschleusen, und auf der Strecke wurden den rund 2000 Zuschauern an der Strecke reihenweise sportliche Top-Leistungen geboten. Einzig die früh versagende und offenbar irreparable Lautsprecheranlage passte so gar nicht ins Bild.

Im Hauptlauf über 10 Kilometer zog der für den PSV Kassel startende Lokalmatador Jens Nerkamp eine beeindruckende „One-Man-Show“ ab. Der 26-jährige Student verbesserte in der Zeit von 30:17 Minuten den Streckenrekord des mit versammelter Familie zuschauenden Falkenbergers Andreas Kuhlen um satte 57 Sekunden und machte den Garreler Rundkurs damit zum schnellsten im Kreis Cloppenburg.

„Ich wollte vor meiner Haustür Spaß haben, und das hat geklappt. Die vielen Kurven und die Überrundungen in der letzten Runde haben eine Zeit unter 30 Minuten verhindert“, sagte der strahlende Sieger.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Der Oldenburger Triathlon-Spezialist Tammo König (33:42 Minuten) und der Mannheimer Timo Hoberg (34:11 Minuten) kamen auf die Plätze. Der Garreler Vorjahressieger Michael Majewski (34:29 Minuten) wurde guter Vierter.

Bei den Frauen glänzte erneut Tabea Themann (SV Molbergen). Die angehende Kommissarin wiederholte ihr Vorjahresdouble. Über fünf Kilometer knackte die gebürtige Friesoytherin in der Zeit von 17:12 Minuten ihren eigenen Streckenrekord (17:33 Minuten).

Doch damit nicht genug: Nur rund eine gute Stunde später gewann die Blondine auch noch die 10-Kilometerkonkurrenz in der starken Zeit von 37:07 Minuten.

„Ich komme gerade aus einer Trainingspause und bin schon leicht überrascht, dass es erneut so gut geklappt hat. Die Stimmung an der Strecke war echt super“, strahlte die doppelte Doppelsiegerin.

Bei den Männern holte sich der Delmenhorster Jannik Schlüter (16:44 Minuten) den Sieg vor dem bärenstarken Molberger U-18-Läufer Tomas Miller (17:00 Minuten) und Andre Grafe vom Team Kaminski Cloppenburg (17:03 Minuten).

Schnellster Schüler über 2500 Meter war der Ihrhover Jonas Vehndel (8:57 Minuten). Bei den Mädchen siegte überraschend Laura Begert vom SV Bösel (10:24 Minuten).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.