LASTRUP Hier soll der Teamgeist das Abstiegsgespenst verjagen: Beim FC Lastrup setzen die sportlichen Verantwortlichen auf die mannschaftliche Geschlossenheit des Bezirksliga-Aufsteigers. „Es ist uns in der abgelaufenen Spielzeit gelungen, neue Spieler schnell zu integrieren und geschlossen aufzutreten. Das soll uns auch in dieser Saison helfen“, sagt Spielertrainer Tom Bremersmann, der den Kreisliga-Meister 2008 zusammen mit Christian Wende coacht.

Wie bei Aufsteigern üblich, haben die Lastruper nur ein Ziel: den Klassenerhalt. Und dass das Ziel nicht einfach zu erreichen sein wird, weiß Bremersmann genau: „Wir haben viele junge Spieler im Team. Uns fehlt einfach noch die Kaltschnäuzigkeit. Wir müssen im Offensivbereich effektiver spielen.“

Mut macht ihm dagegen, dass sein Team in der abgelaufenen Spielzeit stets gut in der Defensive gestanden hat. „Das muss auch dieses Jahr so laufen.“ Dafür, dass der FCL stärker ist als in der vergangenen Saison, sprechen die Neuzugänge. Die haben laut Bremersmann bisher alle einen guten Eindruck hinterlassen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Oliver Anneken von BW Lüsche bringe Erfahrung ins junge Team. Christoph Fröhle aus der A-Jugend des VfL Löningen sei sehr talentiert, Alex Miller aus der eigenen A-Jugend ein schneller Spieler für die Außenbahn. Hinzu kommt Terence Diobe von Kickers Wahnbek. „Der ist ein körperlich starker Spieler für den Defensivbereich.“

Wenn dann auch noch Andre Bremersmann vom VfL Löningen nach seiner Sprunggelenks-Operation wieder spielen kann, hat die Mannschaft einen weiteren erfahrenen Spieler zur Verfügung. Und den brauchen die Lastruper auch, haben sie beim 0:4 im Testspiel gegen den SV Molbergen doch gemerkt, wie schnell man in der Bezirksliga Tore kassiert.

Allerdings hat Bremersmann die klare Niederlage gegen den Ligakonkurrenten nicht verunsichert. „Uns fehlten da ein paar Spieler, und die hatten einen richtig guten Tag erwischt.“

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.