Lindern Das rote und das blaue Team haben insgesamt 26-mal ins Schwarze getroffen: Die zwei Mannschaften, die die NFV-Juniorinnen-Auswahl Cloppenburg der Jahrgänge 2004 und jünger am Sonntag ins Hallenturnier in Lindern geschickt hatte, geizten nicht mit Toren. Belohnt wurden die Schützlinge Sabrina Abramowskis und Meike Fernedings vor gut gefüllten Rängen mit den Plätzen drei und fünf. Rang eins war im Jeder-gegen-jeden-Modus, in dem jeweils zwei Teams der Auswahlmannschaften Vechta, Osnabrück-Land und Cloppenburg gespielt hatten, an Vechta I gegangen. Osnabrück-Land I wurde Zweiter, Vechta II Vierter und Osnabrück-Land II Sechster.

Cloppenburg A, das rote Team, musste nur im Duell mit der Auswahl Osnabrück-Land I eine Niederlage (1:3) einstecken. Von den Teams Vechta I (3:3) und Vechta II (3:3) hatten sich die Gastgeberinnen remis getrennt, ihre Mitspielerinnen in Blau konnten sie 6:2 und Osnabrück-Land II mit 3:1 bezwingen. Damit war das rote Cloppenburger Team die einzige Truppe, die von Vechta I nicht bezwungen wurde.

Cloppenburg B hatte sich dem Turniersieger 0:4 geschlagen geben müssen. Zu der Niederlage gegen die eigenen Mitspielerinnen kam dann noch ein 1:2 gegen Osnabrück-Land I. Aber Vechta II trotzten die Blauen ein 3:3 ab, und Osnabrück-Land II konnten sie mit 4:3 besiegen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die 16 Treffer des roten Teams hatten Alina Sünramm (5), Tomke Müller (4), Nele Flerlage (2), Talea Müller (2), Emily Reens (2) und Michelle Genzel gesorgt. Die zehn Tore der Blauen erzielten Michelle Abram (2), Elisa Behrens (2), Caroline Vogelsang (2), Bettina Rensen (2), Leyla Moussa und Sophie Meyer.

Und während so mancher Stern einer Spielerin auf dem Feld aufging, kam viel Geld für den Kleinen Stern zusammen. In der Cafeteria verkauften Bernd Horstmann und Frau Leckereien zugunsten krebs- und herzkranker Kinder.

Rotes Team: Blomma Lüken (SC Kampe/Kamperfehn), Jule Arlinghaus (SV Bösel), Nele Flerlage (SV Bethen), Tomke Müller (SV Harkebrügge), Michelle Genzel (TuS Falkenberg), Talea Müller (Viktoria Elisabethfehn), Laura Buschermöhle (BW Galgenmoor), Emily Reens (BV Essen), Gesche Hermes (SV Bevern), Alina Sünramm (BV Garrel). Blaues Team: Franziska Kelm (BV Garrel), Helene Madderken (SC Kampe/Kamperfehn), Leyla Moussa (SV Bösel), Elisa Behrens (BV Garrel), Elisa Werner (SV Gehlenberg), Caroline Vogelsang (SV Bösel), Sophie Meyer (SC Kampe/Kamperfehn), Michelle Abram (BV Essen), Hannah Schrapper (SV Peheim) und Bettina Rensen (SV Hemmelte).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.