KREIS CLOPPENBURG Die Kreisklassen-Fußballer des SV Bevern haben am Wochenende einen herben Rückschlag im Kampf um die Meisterschaft erlitten. Sie verloren das Heimspiel gegen Lindern 0:4. Dagegen gab sich Ligaprimus Hansa Friesoythe II beim SC Winkum keine Blöße. Hansa gewann 4:0. Damit liegt die Hansa-Kogge sieben Spiele vor Schluss mit sieben Punkten vor Bevern. Die Reserve BW Ramslohs kann dagegen für die 2. Kreisklasse planen. Nach dem 0:3 in Bösel trennen die Saterländer 13 Punkte vom rettenden Ufer.

SV Emstek II – BV Bühren 0:3 (0:1). Die Gäste waren vom Start weg das bessere Team, vergaben aber einige Hochkaräter. Erst kurz vor der Pause sorgte Christian Wernke für den überfälligen Bührener Führungstreffer. In der zweiten Hälfte kam der SVE besser ins Spiel. Der Ausgleich lag in der Luft, ehe Matthias Witte mit seinen beiden Treffern (63., 89.) für den Emsteker Knockout sorgte.

Tore: 0:1 Wernke (40.), 0:2, 0:3 Witte (63., 89.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Sr.: Eschweiler (Langförden).

SV Höltinghausen II – SV Gehlenberg 2:2 (1:0). In einem echten Kampfspiel ohne spielerische Element brachte Nils Groß die abstiegsgefährdeten Hausherren in Front. Die Gäste reagierten trotz des Gegentors und der Roten Karte gegen Dennis Reiners (35.) keineswegs geschockt. Im Gegenteil: Hannes Steenken glich drei Minuten nach Wiederbeginn wieder aus. Zwar antworteten die nun stark abbauenden Hausherren nur vier Minuten später mit Johannes Gorrs Treffer, konnten aber auch diese Führung nicht über die Zeit retten. Gehlenbergs A-Jugendlicher Wielenberg glich in der 65. Minute aus. Dabei war das Remis für die Hausherren sogar noch glücklich, da die Gäste aufgrund einer starken Schlussphase den Sieg verdient gehabt hätten.

Tore: 1:0 Groß (30.), 1:1 Steenken (48.), 2:1 Gorr (52.), 2:2 Wielenberg (65.).

Sr.: Möller (Hemmelte).

FC WachtumSV Nikolausdorf 7:0 (2:0). Einbahnstraßenfußball in Wachtumer: Die Gastgeber waren klar feldüberlegen. Allerdings ließen sie viele Chancen ungenutzt. So trafen nur Matthias Esters (5.) und Patric Middendorf (30.) ins Schwarze.

Nachdem Clemens Esters zehn Minuten nach dem Seitenwechsel das dritte Wachtumer Tor geschossen hatte, gaben sich die Gäste auf. Nun legten die Hausherren ohne Probleme durch Marcel Vodde (70.), Dennis Middendorf (80.), Matthias Esters (85.) und Lars Hanneken (89.) nach. Letztlich müssen die Nikolausdorfer froh sein, dass sie nicht noch eine höhere Niederlage kassierten.

Tore: 1:0 M. Esters (5.), 2:0 Middendorf (30.), 3:0 C. Esters (55.), 4:0 Vodde (70.), 5:0 Middendorf (80.), 6:0 M. Esters (85.), 7:0 Hanneken (89.).

Sr.: Möller (Ermke).

SC Winkum – Hansa Friesoythe 0:4 (0:1). Bereits nach acht Minuten hätte Michael Nacke die Gäste auf Kurs bringen können. Allerdings scheiterte er per Foulelfmeter. Ansonsten spielten nur die Hausherren, die durch Kevin Willen (5., 21.) und Erik Kroner (24.) 100-prozentige Torchancen liegen ließen. Als Martin Spieker fünf Minuten vor der Pause vom Punkt traf, stellte er den Spielverlauf auf den Kopf. Nachdem Dennis Höhne auf 2:0 für die Gäste erhöht hatte (57.), ließen die Hausherren nach. Oliver Nipper sorgte per Doppelschlag für die endgültige Entscheidung (86., 88.).

Tore: 0:1 Spieker (40., FE), 0:2 Höhne (57.), 0:3, 0:4 Nipper (86., 88.).

Sr.: Wernke (Peheim).

SV EvenkampVfL Markhausen 4:1 (1:0). Mit einer starken kämpferischen Leistung rangen die Hausherren die Gäste nieder. Dabei hatte der VfL die besseren Chancen gehabt, diese aber fahrlässig vergeben.

Der SVE machte es besser: Kurz vor der Pause erzielte Steffen Möller die Führung (42.). Für die Entscheidung sorgte Dirk Guder, der mit einem lupenreinen Hattrick Evenkamps 4:0-Führung herausschoss (51., 60., 71., FE). In Unterzahl – Lukas Brüggen hatte die Ampelkarte wegen wiederholten Foulspiels gesehen (62.) – mussten die Hausherren zwar noch ein Gegentor durch David Langlitz hinnehmen (85.), doch sie brachten den verdienten Sieg sicher über die Zeit.

Tore: 1:0 Möller (42.), 2:0, 3:0, 4:0 Guder (51., 60., 71., FE), 4:1 Langlitz (85.).

Sr.: Hohnhorst (Sevelten).

SV Bevern – SW Lindern 0:4 (0:1). Die Linderner Taktik ging voll auf: Aus einer kompakten Defensive heraus nutzten die Schwarz-Weißen ihre Möglichkeiten eiskalt. Nachdem Alexander Schneider die Gäste in Front gebracht hatte (19.), rannte Bevern wütend an. Dabei ließen die Hausherren viele Möglichkeiten aus. So traf Ilhan Kaya nur den Pfosten (40.). Jannik Moormann (45.), Paul Große Macke (47.) und Jan Klostermann (63.) scheiterten ebenfalls knapp.

Die Linderner lauerten geduldig auf Möglichkeiten und waren voll da, als sie gefordert waren. Florian Mecklenburg (75.), Alexander Schneider (77.) und Eugen Müller (79.) schlugen eiskalt zu und machten den Auswärtssieg innerhalb von vier Minuten perfekt.

Tore: 0:1 Schneider (19.), 0:2 Mecklenburg (75.), 0:3 Schneider (77.), 0:4 Müller (79.).

Sr.: Stender (Peheim).

SV BöselBW Ramsloh II 3:0 (2:0). Die Hausherren ließen Ball und Gegner laufen und führten zur Pause nach Treffern von Daniel Nipper (34.) und Johannes Mühlsteff (45.) mit 2:0. Die Ramsloher Reserve präsentierte sich einfach harmlos und kam nur über Standards gefährlich vor das SVB-Gehäuse.

Nach dem schnellen 3:0 nur drei Minuten nach Wiederanpfiff durch Christoph Müller war der Drops endgültig gelutscht. Bösel verwaltete die komfortable Führung und hatte gegen die schwachen Ramsloher keine Mühe. Die fehlende Kaltschnäuzigkeit im Abschluss verhinderte einen höheren Böseler Sieg.

Tore: 1:0 Nipper (34.), 2:0 Mühlsteff (45.), 3:0 Müller (48.).

Schiedsrichter: Jelken (Harkebrügge).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.