Cloppenburg In der Fußball-Kreisliga herrscht bereits an diesem Freitag Hochbetrieb. Gleich vier interessante Spiele stehen auf dem Programm. So empfängt etwa der SV Strücklingen den SV Harkebrügge.

FC Lastrup - SV Bethen. Die Liste der Ausfälle beim SV Bethen ist lang. Mit Sascha und Dirk Middendorf sowie Timo Lübbe muss Bethens Trainer Ferdi Diedrich schon eine ganze Weile auf Leistungsträger verzichten. Jammern will er darüber nicht. Wohlwissend, dass in der Liga viele Clubs mit personellen Problemen zu kämpfen haben. „Das zieht sich schon durch die ganze Saison. Aber wir haben einen großen Kader und können dementsprechend reagieren“, so Diedrich.

Die bisherige Punkteausbeute von 19 Zählern bewertet er sachlich. „Unser aktuelles Punktekonto entspricht unseren gezeigten Leistungen. Mal hatten wir Glück in den Spielen, mal aber auch Pech“, sagt Diedrich.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Lastruper stuft er als ein richtig großes Kaliber ein. Obgleich sie in dieser Saison bisher wie ein Überraschungs-Ei daherkommen. „Aufgrund der Ergebnisse ist Lastrup nur schwer einzuschätzen“, findet der ehemalige Top-Torjäger. Aber diese Unberechenbarkeit sei auch ein Markzenzeichen der ganzen Liga. Jeder Spieltag halte stets Überraschungen parat. Die Liga sei extrem ausgeglichen, hat Diedrich festgestellt. (Freitag, 19.30 Uhr).

SV Cappeln - SC Sternbusch. Die Cappelner – auf Platz 13 abgerutscht – müssen sich auf einen selbstbewussten Gegner einstellen. Schließlich besiegten die Sternbuscher zuletzt den SV Bösel 1:0 (Freitag, 19 Uhr).

FC Sedelsberg - SV Molbergen. Die Waldeck-Buben sollten den Aufsteiger nicht auf die leichte Schulter nehmen. Die letzte Mannschaft, die das getan hatte, waren die Sportfreunde Sevelten. Das rächte sich: Sie verloren in Sedelsberg 2:4 (Freitag, 19.30 Uhr).

SV Strücklingen - SV Harkebrügge. Beide Teams holten zuletzt ein Unentschieden. Der SVS punktete in Bethen (1:1), während die Harkebrügger vor fast zwei Wochen gegen den STV Barßel ein 0:0 erkämpften (Freitag, 20 Uhr).

SF Sevelten - BV Cloppenburg U-23. Seveltens Trainer Michael Klein muss ohne Andreas Reimche auskommen. Der Mittelfeldspieler, der bisher sieben Einsätze zu verzeichnen hatte, sah zuletzt beim Spiel in Barßel, das 1:3 beim Spitzenreiter verloren ging, die rote Karte (Sonntag, 14.30 Uhr).

SV Bösel - BW Ramsloh. Die Ramsloher Auswärtsbilanz ist ausgeglichen. Zwei Niederlagen stehen zwei Siegen gegenüber. Dazu gesellt sich ein Unentschieden (Sonntag, 14.30 Uhr).

SV Gehlenberg - SV Peheim. Starke Gäste: Die Peheimer sind seit drei Partien ohne Punktverlust. Nun wollen sie beim Vorletzten ihre kleine Serie ausbauen (Sonntag, 14.30 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.