Peheim /Essen In ihrem zweiten Punktspiel in der Fußball-Bezirksliga dieser Saison 2015/16 trafen sowohl der Gastgeber und Neuling SV Peheim als auch der SV Emstek zum ersten Mal. Nach einem 1:1 (0:1) gab es eine gerechte Punkteteilung, weil jeweils eine Hälfte der Partie eine der beiden Mannschaften bestimmen konnte vor knapp 100 Zuschauern.

Die Gäste aus Emstek hatten den besseren Start. Bereits nach drei Minuten versuchte es Sascha Middendorf, er verfehlte das Tor nur knapp. Emstek war im ersten Abschnitt optisch überlegen und aggressiver in den Zweikämpfen. Doch Peheim wehrte sich und hatte Pech. Schon nach 35 Minuten musste Andreas Cordes vom Feld. Er zog sich, nachdem er eine Oberschenkelverletzung überstanden hatte, nun eine Leistenverletzung zu und musste passen. Für ihn kam Jan Einhaus.

Nur drei Minuten später erneut Pech für die Gastgeber, denn nach Flanke von Michal Swiercz zog Maxim Langlets direkt aus acht Metern ab, traf aber nur die Querlatte. Besser machte es auf der Gegenseite der Gast. Nach einem Freistoß von Lukas Pleye stand Middendorf goldrichtig und köpfte zum 1:0 ein (40.). Nur eine Minute später musste Peheim bereits zum zweiten Mal auswechseln. Markus Schrapper war unglücklich umgeknickt und musste Platz machen für Jan Eckholt.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach der Pause drückte der Neuling auf den Ausgleich. Dawid Kucharski (48.) und Arthur Richter (68.) prüften mit gefährlichen Kopfbällen jeweils Emsteks Keeper Björn Klausing. Daher war der 1:1-Ausgleich nach 71 Minuten wenig überraschend und hochverdient. Langlets spielte den Ball geschickt durch die Gasse, Swiercz entwischte der Emsteker Abwehr und hatte freistehend keine Mühe, Klausing zum 1:1 zu bezwingen – der erste Saisontreffer für den Aufsteiger. Peheim wollte mehr, aber Swiercz traf nur die Querlatte (78.), Michael Schrapper kam aus kurzer Distanz nicht zum Abschluss (90.). Da Schrand auf der Gegenseite zweimal klären musste (78., 85.), geht das 1:1 in Ordnung.

Tore: 0:1 Middendorf (40.), 1:1 Swiercz (71.).

SV Peheim: Schrand - Cordes (35. J. Einhaus), Timme, Kucharski, Nowak, Michael Schrapper, Markus Schrapper (41. Eckholt), Richter, Langlets, Swiercz, Timmen.

SV Emstek: Klausing - J. Pleye, Wedemeyer, Kunisch, Berndmeyer, Ruholt, Middendorf, Südbeck (76. Niemöller), Büssing, Niemann, L. Pleye.

Schiedsrichter: Marius Langen (Sögel).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.