Molbergen Über 500 Meldungen sind von mehr als 150 Startern abgegeben, neun Vereine haben ihre Startzusage gegeben: Die Kreismeisterschaften der Leichtathleten am Wochenende im Molberger Leichtathletik-Stadion am Dweracker erfahren in diesem Jahr eine tolle Resonanz.

Los geht es an diesem Sonntag um 10 Uhr mit den ersten Vorläufen. Über 80 Siegerurkunden werden im Laufe des Tages vergeben, über 30 Helfer sind gefordert. Dabei sind bei den Mädchen der Altersklassen U-12 und U-14 besonders große Teilnehmerfelder zu erwarten. Alle Spitzenleichtathleten des Kreises haben zugesagt, etwa die Götting-Schwestern aus Molbergen, Nachwuchshoffnung Talea Prepens vom TV Cloppenburg oder die Löninger Spitzenathleten. Die Nachwuchsathleten Henrik Hülsmann, Sven Grollius und Maik Rauser haben die alleinige Organisation von „Einzelkämpfer“ Gustav Müller übernommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.