Cloppenburg Die Tischtennis-Damen des SV Molbergen II und III könnten ihre Punktekonten ausgleichen. In Höltinghausen treffen sich die Neulinge der 2. Bezirksklasse der Herren.

Tischtennis, Herren Landesliga Weser-Ems, Samstag, 15 Uhr: SV Molbergen - TuS Sande. Nach drei Auftaktniederlagen hat der SV Molbergen mit Hilfe von Adrian Dugiel doch in die Spur gefunden. Mit Siegen gegen Oldenburg und Meppen gelang innerhalb von acht Tagen der Sprung auf Platz sieben. Doch jetzt kommt mit dem TuS Sande ein ganz dicker Brocken.

Das Gast, die mit 11:25 Punkten etwas unglücklich aus der Verbandsliga absteigen mussten, ist mit 8:0 Zählern auf bestem Weg zum Wiederaufstieg. Molbergen wird bis auf Oliver Peus, der im Dezember von einem Auslandsaufenthalt zurückkehrt, in Bestbesetzung antreten und hofft als Einstimmung auf den Ball des Sports auf die Unterstützung vieler Zuschauer. Mit dem polnischen Ausnahmespieler Adrian Dugiel, auch mit dem Rest der Mannschaft sowie dem hochkarätigen Gegner darf Spitzensport erwarten werden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Damen Landesliga Weser-Ems, Freitag, 20 Uhr: SV Molbergen - TV Jahn Delmenhorst. Die Molberger Damen haben sich ohne Klara Bruns bisher recht gut geschlagen und belegen mit 4:6-Zählern den siebten Tabellenplatz. Gegen den Gast und Tabellenletzten hat Molbergen jetzt gute Chancen, das Punktekonto auszugleichen und sich auf einen sicheren Mittelfeldplatz zu verbessern. Delmenhorst hat alle vier absolvierten Spiele klar verloren.

Bezirksklasse Damen Cloppenburg/Vechta, Freitag, 20 Uhr: TV Dinklage II - SV Molbergen III. Trotz des Sieges im letzten Spiel gegen den Ortskonkurrenten aus Peheim gibt es für das Molberger Team noch Luft nach oben. Mit einem Sieg kann das Punktekonto ausgeglichen werden.

Herren Bezirksliga Ost, Freitag, 20.30 Uhr: SV Molbergen II - TTV Cloppenburg. Spitzenspiel in der Bezirksliga: Beide Mannschaften sind noch ohne Punktverlust. Tabellenführer ist die Molberger Reserve mit 8:0-Zählern, die Cloppenburger haben erst zweimal gespielt. Das Molberger Team um die Routiniers Patrick Scheper und Josef Bruns sowie der jungen Garde mit Jan Eckholt, Nico Jost, der bisher alle Einzel gewinnen konnte, Leon Ortmann, Tim Burrichter und Lennard Hilgefort möchte den Heimvorteil zum Sieg gegen den Titelkonkurrenten nutzen. In der vergangenen Spielzeit hatte der TTV Cloppenburg noch klar die Nase vorn.

Samstag, 15.30 Uhr: TV Dinklage III - TTV Cloppenburg. Nach dem Auftritt beim Nachbarn müssen die Cloppenburger an diesem Samstag in Dinklage antreten. Die Aufgabe gegen das Team um den ehemaligen Cloppenburger Andre Häker ist lösbar.

1. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta, Freitag, 20 Uhr: BW Lohne - TTV Garrel-Beverbruch. Nur der Sieger dieses Duells hat gute Chancen, dem Tabellenführer Cloppenburg II, gegen den beide das Nachsehen hatten, auf den Fersen zu bleiben. Im vergangenen Januar lieferten sich die Kontrahenten ein sehr spannendes Match, das erst im Schlussdoppel die Cloppenburger gegen Garrel-Beverbruch für sich entschieden.

Samstag, 16 Uhr: STV Barßel - BW Lohne. Der STV Barßel hat zur großen Aufholjagd geblasen. Am vergangenen Wochenende sprang dabei aber nur ein mäßiges Remis gegen den TV Dinklage IV heraus. Gegen Lohne könnte ein weiterer Rückschlag folgen.

2. Bezirksklasse Cloppenburg/Vechta, Freitag, 20 Uhr: SV Höltinghausen - TTC Staatsforsten. Für die beiden Klassenneulinge muss sich zeigen, wohin die Reise geht. Die Höltinghauser fuhren zuletzt einen klaren Sieg ein, während der TTC Staatsforsten in Langförden nicht über ein Remis hinauskam.

DJK Bösel - TTV Garrel-Beverbruch II. Das Böseler Mühlsteff-Team verlor in Höltinghausen überraschend deutlich. Um das Derby zu gewinnen, muss eine Leistungssteigerung her.

Samstag,15 Uhr: Post SV Vechta - DJK Bösel. Die Postler aus Vechta hinterließen in Ramsloh einen sehr starken Eindruck. Ein ähnlich schwere Aufgabe droht nun dem DJK.

15.30 Uhr: TTV Garrel-Beverbruch II - BV Essen II. Die Essener Reserve musste sich beim Tabellenführer nur knapp geschlagen geben. Mit dieser Leistung wäre in Garrel auf jeden Fall etwas drin.

Jungen Bezirksliga Süd, Samstag 15 Uhr Viktoria Gesmold - STV Barßel. Im Spitzenspiel gegen Cloppenburg zogen die Barßeler Jungen den Kürzeren. Beim Tabellennachbarn muss jetzt wieder gepunktet werden, um oben dranzubleiben.

Sonntag, 14.30 Uhr: TTV Cloppenburg - SpVg Oldendorf. Nach dem Sieg im Kreisderby stehen für die Cloppenburger Jungen alle Türen ganz weit offen. Die Gäste, als Tabellenvorletzter noch ohne Sieg, sind beim Spitzenreiter wohl ohne Chance.

Bezirksklasse Ost, Freitag, 18 Uhr: SV Höltinghausen - STV Barßel II. Beide Kreismannschaften mussten den Spitzenteams der Liga den Vortritt lassen. Offen bleibt, wer im direkten Duell die Nase vorn haben wird.

Mädchen Bezirksliga Süd, Freitag, 19 Uhr: SV Molbergen - TV Dinklage. Mit der blitzsauberen Bilanz von vier Siegen im Rücken werden die Molberger Mädchen im letzten Hinrundenspiel nichts mehr anbrennen lassen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.