ELLERBROCK Zur Generalversammlung hatte der Sportverein Ellerbrock seine Mitglieder eingeladen. Der erste Vorsitzende Werner Huntemann übergab nach einer kurzen Begrüßung dass Wort den einzelnen Betreuern.

So berichtete Norbert Schulte, dass er mit seiner Herrenmannschaft sehr zufrieden sei. In der vergangenen Saison belegte man Platz zwei. Für die Altherren-Mannschaft sprach Heiner Robbers. Jährlich nehme man an rund 20 Spielen teil. Im letzten Jahr waren die Ellerbrocker Ausrichter der Stadtmeisterschaft in der Sporthalle Markhausen. „Ein rundum gelungenes Turnier, das viel Spaß gemacht hat“ lautete Robbers Fazit.

Im Jugendbereich haben die Ellerbrocker zur Zeit eine C-, eine D- und eine E-Juniorinnenmannschaft. Die Jungs spielen mit Spielgemeinschaften in Markhausen. „Das klappt super mit den Markhausern“, sagte Jugendobmann Andreas Kessing. Bei der Gymnastikgruppe und der Volkstanzgruppe gibt es keine Veränderungen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anders bei den Kindertanzgruppen. Die Leitung der 4- bis 6 -jährigen liegt jetzt in den Händen von Helga Robbers und die der 7- bis 12-Jährigen in jenen von Rita Schulte und Karin Stammermann. Heike Barlage und Sonja Niemeyer, die über viele Jahre die Kindertanzgruppe führte, gaben vorerst diese Aufgabe ab.

15 Frauen spielen nach wie vor in der Völkerballgruppe, wobei sich zwei Neueinsteiger angemeldet haben, so Leiterin Maria Huntemann.

Bei den Wahlen blieb Werner Huntemann erster Vorsitzender. Seine beiden Vertreter sind weiter Joachim Lammers und Erich Niemeyer. Kassenwart blieb Helmut Schütte, Schriftführer Andreas Fuss, Jugendleiter Andreas Kessing, Sportwart Heiner Hachmöller, Gerätewart Hans-Josef Peters und Pressewart Klaus Barlage. Kassenprüfer wurden Josef Szczepanski und Dirk Huntemann. Beim Sportplatz sorgt Anton Stammermann für den richtigen Schnitt. Zum Abschluss kündigte Werner Huntemann das Sportfest für den 11., 12. und 13. Juli 2008 an. Das Kohlessen wird dieses Jahr am 15. November 2008 sein.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.