Emstek /Holdorf Platz 14 und damit der Klassenerhalt ist dem Fußball-Bezirksligisten SV Emstek nicht mehr zu nehmen. Entsprechend erleichtert wird die Mannschaft von Trainer Ralf Pasch die restlichen Partien (beim SV Holdorf, zu Hause gegen SW Osterfeine und beim designierten Titelträger SV Bevern) angehen können.

„Der Druck ist endlich weg, nun können wir das Restprogramm genießen. Wir wollen uns aber anständig aus der Saison verabschieden und noch einige Punkte mitnehmen“, sagt Pasch vor der Nachholpartie in Holdorf an diesem Mittwoch (19.30 Uhr).

Dabei wird die Aufgabe nicht leichter werden, denn Holdorf ist eine Heimmacht, verlor nur gegen Falke Steinfeld, den STV Barßel und überraschenderweise das Schlusslicht SW Bakum zu Hause und ist bei den Emstekern, die das Hinspiel 3:2 gewonnen hatten, ohnehin in keiner guten Erinnerung.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Vorjahr gab es in der Rückrunde in Holdorf eine 0:6-Klatsche. Die wollen die Gäste auf jeden Fall verhindern, und den Tabellensechsten, der sich mit dem punktgleichen TuS Emstekerfeld um diesen Rang noch streitet, möglichst lange ärgern.

Während bei Holdorf mit Jan Beck (zwölf Treffer) ein gefährlicher Torjäger bereitsteht, wird Emsteks bester Torschütze, Marcus Kunisch (sechs Saisontreffer), fehlen. Ihn plagen Achillessehnenbeschwerden, die sogar das vorzeitige Saisonende bedeuten könnten. Ferner wird Artur Stockmann nicht mitwirken, da er beruflich bedingt absagen musste. Ob Lukas Pleye mitwirkt, ließ der Trainer, der bekanntlich nach dieser Saison aufhören wird, offen.

->  In der 1. Kreisklasse erwartet an diesem Mittwoch (19 Uhr) Hansa Friesoythe II den TuS Emstekerfeld II. Der Gastgeber ist gerettet, während der Gast vom BV Varrelbusch noch auf den Abstiegsplatz gedrückt werden kann.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.