Emstek /Holdorf „Wir wollten nicht der Aufbaugegner für Holdorf sein, der wir nun aber leider geworden sind“, sagte Trainer Ralf Pasch, Trainer des SV Emstek, nach dem 0:6 (0:2) beim SV Holdorf. Diese Fußall-Bezirksligapartie war wegen des anstehenden Cityfestes in Cloppenburg auf den Mittwochabend vorverlegt worden.

Für die Gäste wurde die Partie zu einem herben Rückschlag, denn aus dem beachtlichen 3:0-Heimsieg aus der Partie gegen den BV Garrel am vergangenen Sonntag zog Emstek offensichtlich keinen Schwung. Die Mannschaft enttäuschte komplett und war vor allem den angriffsstarken Holdorfern nicht gewachsen. „Wir haben sehr schlecht verteidigt, unser Gegner konnte so ungestört zu Torerfolgen kommen“, kritisierte Pasch.

Bis zum 0:1 durch Manuel Nuxol in der 15. Minute hielt Emstek noch einigermaßen gut mit, doch danach wurde Holdorf, das zuletzt zweimal verloren hatte, immer sicherer und torgefährlicher. Das 2:0 durch Stefan Borgmann mit einem unhaltbaren Freistoß aus 22 Metern (45.) war zur Pause hochverdient.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Nach dem Seitenwechsel hätte Emstek in der 54. Minute die Wende einleiten können. Aber nach einem Konter misslang der letzte Pass von Marcus Kunisch auf Jens Nöh. Kurze Zeit später zeigte Holdorf, wie man effektiv kontert: Christoph Höge markierte nach 56 Minuten das 3:0. Danach konnte Holdorf die Partie munter nach Hause bringen und am Ende sogar das halbe Dutzend an Treffern komplett machen.

Tore: 1:0 Nuxoll (15.), 2:0 Borgmann (45.), 3:0 Höge (56.), 4:0 Pöhlking (77.), 5:0 Borgmann (79.), 6:0 von Lehmden (89.).

SV Emstek: Klausing - Nöh, Kunisch, Wedemeyer, Taci (68. Hermes), Berndmeyer (85. Ahrens), Niemöller, Ruholt, Büssing (72. Bornhorst), M. Niemann, Südbeck.

Schiedsrichter: Nico Landwehr (Wallenhorst).

->  

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.