HÖltinghausen Die Höltinghauser Sportwoche ging bei strahlendem Sonnenschein vor gut 500 Zuschauern zu Ende. Die Fußballer des Gastgebers mussten sich mit dem zweiten Platz hinter dem Endspielgewinner SV Bevern zufriedengeben. Der TuS Emstekerfeld (3:1 gegen den BV Garrel) wurde Dritter.

SV Höltinghausen - SV Bevern 1:4 (1:2). Die Gastgeber setzten ganz auf Konter und hatten damit zunächst auch durchschlagenden Erfolg. Stephan Krause zog allein los, Jannis Wichmann und Tobias große Macke waren sich nicht einig, machten so den Weg frei für den Höltinghauser, der auch noch Torwart David Diers umspielte und zum 1:0 einschob (10.).

Aber mit zunehmender Spieldauer setzte der SV Bevern spielerisch und läuferisch die Akzente. So wurde Arthur Janzen nach einer schnellen Kombination freigespielt und konnte locker zum 1:1 ausgleichen (19.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Höltinghausen blieb durch Konter gefährlich, aber Krause scheiterte freistehend diesmal an Diers (31.), ehe drei Minuten später Manuel Janzen zum 2:1-Pausenstand ungehindert einschieben konnte. In der zweiten Halbzeit setzte sich Bevern immer mehr durch, kombinierte gut, während Höltinghausen nur noch selten gefährlich wurde.

Allerdings benötigte Bevern zwei Standards, um die Partie zu entscheiden. Zunächst war es Wichmann, der per Feistoß auf 3:1 erhöhte (65.), Sebastian Sander machte es ihm mit dem 4:1 erfolgreich nach (79.). Nach dem Spiel überreichte der Bundestagsabgeordnete Franz-Josef Holzenkamp Beverns Kapitän Hennig große Macke den Siegerpokal.

Zwei Tage zuvor hatte der SV Bevern ein Testspiel beim Bezirksligisten SC Rieste mit 6:1 (3:1) gewinnen können. Trainer Matthias Risse zeigte sich sehr angetan von der sehr starken Leistung seines Teams. Sebastian Sander, Arthur Janzen (je 2), Hendrik Themann und Hennig große Macke teilten sich die Torausbeute.

BV Garrel - TuS Emstekerfeld 1:3 (1:0). Das Spiel um Platz drei war lange Zeit ausgeglichen, wobei Garrel durch Patrick Looschen in Führung ging (24.), und Sascha Thale nach 61 Minuten den Ausgleich markierte. Obwohl der TuS nur Torwart Nils Kordon als Auswechselspieler dabei hatte, setzte sich in der Endphase die im Abschluss cleverere Mannschaft mit dem TuS durch. Zunächst traf Thale mit einem unglücklich für Garrels Keeper abgefälschten Freistoß zum 2:1 (67.). Mit dem Schlusspfiff war es dann Stefan Backhaus der mit sehenswertem Heber den 3:1-Endstand markierte.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.