KREIS CLOPPENBURG Die Fußballer des SV Altenoythe haben die dritte Runde im Fußball-Bezirkspokal erreicht. Das Team von Trainer Steffen Bury bezwang am Mittwochabend vor heimischer Kulisse den FC Lastrup mit 6:4 nach Elfmeterschießen. Nach der regulären Spielzeit hatte es 1:1 gestanden. Derweil kassierte Kreisligist FC Lastrup im Heimspiel gegen den Haselünner SV eine 1:4-Niederlage. In der dritten Runde erwarten die Altenoyther laut der Homepage fussball.de den Haselünner SV. Gespielt wird am Mittwoch, 22. August, um 18.45 Uhr.

SV Altenoythe - SV Emstek 6:4 nach Elfmeterschießen (1:0, 1:1). Die Altenoyther gingen durch Bernd Banemann in Führung (14.). Er hatte einen Freistoß von Andreas Vogel über die Linie gedrückt. Emsteks Ausgleichstor ging auf das Konto von Dennis Vaske, der in der 76. Minute mit einem Foulelfmeter traf.

Im anschließenden Elfmeterschießen trafen für die Hausherren der erfahrene Spielertrainer Steffen Bury, Neuzugang Daniel Raker, Andreas Vogel, Stefan Brünemeyer und Sascha Müller. Den entscheidenden Elfmeter auf Seiten der Gäste verschoss Stürmer Sebastian Sander.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Altenoythes Co-Trainer Jürgen Schmedes war zufrieden. „Das Remis nach neunzig Minuten ging in Ordnung. So einen Erfolg im Pokal nehmen wir gerne mit“, sagte er.

Tore: 1:0 Banemann (14.), 1:1 Vaske (76., Foulelfmeter).

SV Altenoythe: Tepe - Andre Brünemeyer, Müller, Andreas Vogel, Bley, Stefan Vogel (70. Bury), Banemann (46. Raker), Marc Brünemeyer (75. Boxhorn), Steenken, Menke, Stefan Brünemeyer.

SV Emstek: Rohe - Feldhaus (5. Ruholt), Pleye, Sander, Vaske, Johannes Lampe (46. Stefan Niemann), Michael Niemann, Hein-Simon Lampe (46. Sascha Middendorf), Fennen, Nöh, Punte.

Schiedsrichter: Sven Schlickmann (Ganderkesee).

FC Lastrup - Haselünner SV 1:4 (1:1). Die Lastruper lieferten in der ersten Halbzeit eine passable Leistung ab. Folgerichtig erzielte Christoph Fröhle in der 23. Minute die verdiente Führung. Nur neun Minuten später glich Frederick Famiyeh aus.

In der zweiten Halbzeit zeigten sich die höherklassigen Gäste vor dem gegnerischen Gehäuse einen Tick entschlossener. Dominik Thale erhöhte per Doppelpack (49., 60.) auf 3:1. Haselünnes vierten Treffer steuerte Hussein El-Kalil bei (73.). Aus der Sicht von Lastrups Co-Trainer Marco Lübbers fiel der Sieg um einige Tore zu hoch aus. „Unsere Leistung war besser, als es das Ergebnis aussagt“, meinte Lübbers.

Tore: 1:0 Fröhle (23.), 1:1 Famiyeh (32.), 1:2, 1:3 Thale (49., 60.), 1:4 El-Kalil (73.).

FC Lastrup: Backhaus - Huster-Klatte, Wilken (73. Haker), Fröhle, Kramer, Bremersmann, Rolfes, Schmitz, Heitmann (82. Hussein), Hömmen, Zwirchmair (65. Grünloh.

Schiedsrichter: Jan-Bernd Hohenhorst (Vechta).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.