Barßel /Höltinghausen Faustdicke Überraschung: Der seit dem dritten Spieltag (0:2-Niederlage am 23. August bei GW Mühlen) unbesiegte Fußball-Bezirksliganeuling STV Barßel unterlag dem SV Höltinghausen mit 0:2 (0:1). Es war gleichzeitig die erste Heimniederlage und für die restlos glücklichen Gäste deren zweiter Auswärtssieg.

„Wir wissen selber nicht, warum wir überhaupt nicht ins Spiel gekommen sind und unsere schlechteste Saisonleistung geboten haben“, zeigte sich Carsten Herzog ratlos, sportlicher Leiter des zuletzt gegen Topmannschaften wie Bevern und Steinfeld so überzeugenden Neulings. Vielleicht lag es daran, dass einige Spieler Trainingsrückstand haben, und mit Michael Renken (fünfte gelbe Karte) ein wichtiger Offensivspieler gesperrt war.

Dennoch erarbeitete sich Barßel ein optisches Übergewicht, ohne allerdings in der kampfbetonten Begegnung für großartige Torgelegenheiten zu sorgen. Lediglich Stefan Renken setzte sich einmal gefährlich über die linke Seite durch, schob den Ball aber am rechten Eck vorbei (15.). Die Gäste hatten sich bestens auf den Favoriten eingestellt, warteten ab und bekamen kurz vor der Pause die erste Konterchance. Felix Wilken marschierte auf der linken Seite durch und traf zum 1:0 (42.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Barßel, das mit Sven Boldt mehr Schwung in den Angriff bringen wollte, wurde jedoch kurz nach Wiederbeginn erneut kalt erwischt. Johannes Lampe wurde mit einem Pass auf die Reise geschickt. Die Innenverteidigung der Gastgeber war sich uneinig, so dass der Höltinghauser durchmarschierte und mit einem überlegten Lupfer über den herausstürzenden Torwart Joshua Mellides hinweg zum 2:0 traf (53.). „Damit hatten wir wahrlich nicht gerechnet“, sagte Herzog, der zwar Chancen für Jan-Hendrik Elsen (75.) und Spielertrainer Jakob Bertram (80.), der nur das Außennetz traf, verzeichnete, die Leistung aber nicht als ausreichend und daher den Sieg der Gäste als verdient bewertete.

Dennoch fällt die Hinrundenbilanz beim STV Barßel positiv aus. „Nur drei Niederlagen und einige Erfolge über die stärksten Teams der Liga sind für einen Neuling aller Ehren wert“, sagte Herzog.

Tore: 0:1 Wilken (42.), 0:2 Lampe (53.).

STV: Mellides - Buss, Koch, Klostermann, Elsen, N. Büscherhoff (77. Eilers), Riemer, Bertram, St. Renken, M. Büscherhoff (46. Boldt), Behrens.

SVH: Bohmann - Laing, Dinklage, Kalvelage (37. Wagner), T. Sieverding, Krause (89. Bohrer), Chr. Holzenkamp, Wilken, Kustura, J. Lampe (77. H.-S. Lampe), Kaiser.

Schiedsrichter: Niklas Grönitz (Edewecht).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.