Barßel /Lüsche Auch im zweiten Spiel unter der Regie ihres neuen Trainers Dirk Lellek haben die Bezirksliga-Fußballer des STV Barßel nichts Zählbares einfahren können. Sie kassierten am Mittwochabend bei BW Lüsche eine 0:2 (0:1)-Niederlage. Eine Pleite mit Folgen: Da der BV Essen zeitgleich sein Heimspiel gegen Hansa Friesoythe gewann (1:0), purzelte der STV auf einen Abstiegsplatz.

Die 110 Zuschauer sahen in der ersten Halbzeit eine schwache Partie. Beiden Teams fiel im Spiel nach vorne so gut wie gar nichts ein. Außerdem kam nur selten Tempo auf. Die Barßeler waren erst einmal auf Torsicherung aus, während Lüsche versuchte, das Spiel zu machen. Jedoch fehlte es an der nötigen Entschlossenheit.

Barßels beste Szenen hatte Andre Buss, der mit zwei Torschüssen (5., 12.) sein Glück versuchte. In der Partie basierte viel auf dem Prinzip Zufall. So wie beim Lüscher Führungstreffer: Christian Warnking brauchte nach einem Fehler in der Barßeler Hintermannschaft den Ball nur noch von der Strafraumkante aus ins leere Tor schießen (40.). Kurz vor der Pause hatten die Gäste Glück, als ein Schuss von Sebastian Meyer an den Pfosten krachte (45.).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der zweiten Halbzeit spielten die Barßeler viel engagierter. Der Druck, gewinnen zu müssen, machte ihnen Beine. In der 48. Minute prüfte Jan Weber Lüsches Torhüter Henning Reichenbach mit einem Schuss aus spitzem Winkel. In der Folgezeit erarbeiteten sich die Barßeler viele Standards, die allerdings allesamt nichts einbrachten. Lüsche zog sich derweil weit in die eigene Hälfte zurück – und lauerte auf Konter.

Dann kamen noch einmal die Gäste: Sechs Minuten vor Schluss vergab Koami Hedjrovi die Chance zum Ausgleich, als er den Ball aus kurzer Distanz über das Tor drosch. Kurze Zeit später fiel die Entscheidung. Klaus Schmunkamp erzielte per Kopf den 2:0-Endstand (90+3).

Lellek hatte eine schwache erste Halbzeit seiner Schützlinge gesehen. „Wir waren nicht clever genug und haben uns zu viele Ballverluste erlaubt“, sagte er. In der zweiten Halbzeit habe die Mannschaft besser gespielt. „Das Engagement stimmte, nur leider haben wir kein Tor gemacht“, so Lellek.

Tore: 1:0 Warnking (40.), 2:0 Schmunkamp (90+3).

STV Barßel: Mellides - Nils Büscherhoff, Faust, Elsen (80. Fugel), Becker (75. Hedjrovi), Buss, Koch, Weber, Marcel Büscherhoff (46. Höhl), Knopf, Niehaus.

Schiedsrichter: Per-Ole Wendtland (Ganderkesee).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.