BARßEL Ein Gastgeber STV Barßel, der aus einem 0:3 ein 3:3 gegen den TuS Emstekerfeld macht, Chancen in Hülle und Fülle, garniert mit einigen umstrittenen Schiedsrichter-Entscheidungen: Die Zuschauer bekamen in diesem Fußball-Bezirksligaderby beste Unterhaltung geboten.

Dafür zeigte sich zunächst nur der Gast zuständig. „Wir sind fast eine Halbzeit lang vorgeführt worden“, bekannte Barßels Trainer Andres Siepe. Die Gäste starteten optimal. Flanke von rechts, Sascha Thale hatte freie Bahn: 1:0 (3.). Sieben Minuten später landete der Ball nach einer zu kurz abgewehrten Ecke bei Bastian Mieck, der unhaltbar einschoss: 2:0. Und als Thale mit einem tollen Schuss in den Winkel auf 3:0 erhöhte (25.), wurde über die Höhe der Barßeler Pleite spekuliert.

Emstekerfeld überzeugte mit sehenswerten Kombinationen, war ballsicher, während Barßel ein schwaches Abwehrverhalten bot. Doch die Gäste setzten nun nicht konsequent nach. Ein Steilpass von Jan Weber auf STV-Torjäger Martin Kreklau, der eiskalt auf 1:3 verkürzte (43.), bewirkte zweierlei: Barßel fasste Mut, Emstekerfeld verlor im zweiten Abschnitt den Faden, weil auch einige Konter vergeben wurden.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Wir haben nach der Pause die Zweikämpfe angenommen und die Partie ausgeglichen gestalten können“, lobte Siepe, der allerdings den Foulelfmeter an Kreklau als sehr fragwürdig bewertete. Kreklau scheiterte an TuS-Torwart Nils Kordon (61.). Sieben Minuten später kassierte Jan-Hendrik Elsen eine berechtigte Ampelkarte. Alles sprach nun doch gegen Barßel, das aber weiter kämpfte, hinten eine gut funktionierende Dreier-Kette stellte und durch den eingewechselten Steffen Fredweß per Kopfball auf 2:3 verkürzte (78.). Nun war richtig Stimmung in der Bude. Die Hoffnung beim STV wuchs, denn auf der Gegenseite erhielt Salih Darilmaz eine, allerdings fragwürdige Ampelkarte (82.), so dass die personellen Verhältnisse wieder gleich waren.

Emstekerfeld kam nicht mehr in Schwung und kassierte in der 90. Minute das 3:3. Epkes flankte von der rechten Seite auf Kreklau, der volley in den Winkel traf. Angesichts der Moral bei Barßel war das Remis nicht unverdient. Fast hätte der STV noch gewonnen, denn in der Nachspielzeit unterlief dem TuS ein Handspiel im Strafraum, das aber ungeahndet blieb.

Tore: 0:1 Thale (3.), 0:2 Miek (10.), 0:3 Thale (25.), 1.3 Kreklau (43.), 2:3 Fredweß (78.), 3:3 Kreklau (90.).

STV: Mellides - Niehaus (90. Felgenhauer), N. Büscherhoff, Elsen, Epkes, Faust, Kreklau, Weber (90.+2 von Handorf), Becker, Höhl (70. Fredeweß), Koch.

TuS: Kordon - Nöh, Backhaus, Th. Kliefoth (67. V. Kliefoth), Thale, Mieck, Alfers, Tugrul, Darilmaz, Kaiser, Witt.

Schiedsrichter: Eike-Frank Decker (Bad Zwischenahn).

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.