Cloppenburg Die Herren-30-Tennisspieler des VfL Löningen haben am Wochenende eine Heimniederlage kassiert. Sie unterlagen dem Bezirksliga-Konkurrenten SC Spelle-Venhaus mit 1:5.

Herren 30

Bezirksliga, VfL Löningen - SC Spelle/Venhaus 1:5. Auf dem dritten Tabellenplatz und mit dem Verbleib in der Bezirksliga endete die Saison für die Herren-30-Mannschaft des VfL Löningen. Dem ungeschlagenen Tabellen-Ersten SC Spelle/Venhaus mussten sich die Spieler aus Löningen allerdings klar geschlagen geben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Frank Sperveslage (2:6, 4:6) und Patrick Ambrus (3:6, 3:6) unterlagen in ihren Einzel jeweils recht klar in zwei Sätzen. Frank Breher (LK 18) konnte sich im ersten Durchgang gegen den deutlich besser eingestuften Gegenspieler (LK 12) durchsetzen (6:2). Den zweiten Satz und auch den entscheidenden Match-Tiebreak musste er allerdings (1:6, 7:10) seinem Kontrahenten überlassen. Den einzigen Sieg für die Gastgeber schaffte Thorsten Brak, der sein Match klar mit 6:3 und 6:2 für sich entschied.

In den Doppeln spielten die Gäste ihre spielerische Überlegenheit aus und sowohl Brak/Breher (4:6, 2:6) als auch Sperveslage/Ambrus (1:6, 3:6) mussten sich nach zwei Durchgängen geschlagen geben.

Herren 40

Verbandsklasse, Essener TV - TV Varel 4:2. Nach dem Sieg gegen Varel gibt es noch einen kleinen Hoffnungsschimmer auf den Klassenerhalt für die Essener Herren-40-Spieler.

Am letzten Spieltag boten die Essener noch einmal alles auf, um zumindest von eigener Seite die Chance auf den Klassenerhalt aufrecht zu erhalten. So gewannen Klaus Meiners (6:1, 6:2) und Stefan Kollmer (6:1, 6:1) ihre Einzel jeweils klar in zwei Sätzen. Andreas Ostendarp hatte nach klar gewonnenem ersten Satz im zweiten Durchgang Schwierigkeiten. Er ließ den Gegner nach einer 4:1-Führung noch auf 4:4 herankommen, ehe er sich wieder fangen konnte und das Match mit 6:0 und 6:4 für sich entschied.

Mario Bocklage benötigte wie in den Matches zuvor den ersten Satz, um sich auf seinen stark aufspielenden Gegner einzustellen. Der erste Durchgang ging dann auch mit 6:2 an den Gast. Im zweiten Satz kam er dann immer besser ins Spiel, wehrte beim Stande von 4:5 noch zwei Matchbälle ab und rettete sich schließlich in den Tiebreak, den er dann aber mit 6:7 verlor.

Ein Doppel musste somit noch gewonnen werden. Diesen Sieg holte dann Klaus Meiners im zweiten Doppel mit dem eingewechselten Carsten Vaske sehr deutlich mit 6:0 und 6:2. Andreas Ostendarp und Mario Bocklage verloren ihr Doppel mit 3:6 und 2:6.

Somit hängt nun alles an BW Galgenmoor, das am 31. Januar im letzten Punktspiel auf den Tabellenletzten aus Oldenburg trifft. Sollte Galgenmoor gewinnen, hätte der Cloppenburger Stadtteilclub den Klassenerhalt geschafft. Im Falle einer Galgenmoorer Niederlage oder eines Unentschiedens wäre der Essener TV gerettet.

Bezirksliga, SV Strücklingen - TV Varel II 6:0. Die Spieler des SV Strücklingen konnten sich an ihrem letzten Spieltag ebenfalls über einen Sieg freuen. Jens Gralheer (6:1, 6:2), Andreas Engelmann (6:1, 7:5), Andre Peters (6:3, 6:1) und Mathias Kruse (6:1, 6:0) machten mit einer geschlossen guten Leistung den Sieg bereits in den Einzeln perfekt. Und auch in den anschließenden Doppeln waren die Strücklinger erfolgreich: Gralheer/Engelmann (6:0, 6:1) und Peters/Kruse (6:4, 6:3) gewannen ungefährdet gegen die Spieler des Tabellenvorletzten.

Damit eroberte der SV Strücklingen den zweiten Tabellenplatz, der Klassenerhalt ist gesichert. Allerdings hat der direkte Tabellenkonkurrent am kommenden Wochenende noch ein Spiel gegen den Tabellenletzten und könnte die Strücklinger noch auf den dritten Tabellenplatz verdrängen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.