Strücklingen Unter dem Motto „Auf zu neuen Wegen – Auf zum SVS der ganzen Familie und aller Generationen“ hat der Sportverein Strücklingen (SVS) nun unter seinen mehr als 500 Mitgliedern, aber insbesondere auch bei allen Interessierten in der Dorfgemeinschaft Strücklingen eine Umfrage gestartet. Wie der Vereinsvorsitzende Peter Hermes bereits auf der Generalversammlung Ende November angekündigt hatte, möchte der SVS sein Sportangebot um neue Sparten erweitern.

Potenziale ermitteln

„Wir möchten unser sportliches Angebot, das derzeit aus Fußball, Tennis, Aerobic, Damengymnastik, Sportabzeichen und Pilates besteht, erweitern, um noch familienfreundlicher zu werden“, betont Peter Hermes. Für die zukunftsorientierte Aufgabe der Angebotserweiterung hat der Sportverein eine Arbeitsgruppe eingerichtet. Unter der Leitung von Corinna Beckmann und Carina Reens sollen zunächst die Entwicklungspotenziale ermittelt und Vorschläge dann umgesetzt werden. Um abschätzen zu können welche Angebote attraktiv sind, wurde die Umfrage gestartet, die am 1. Februar endet.

Vorauswahl getroffen

Auf den Umfragezetteln hat die Arbeitsgruppe bereits eine Vorauswahl an möglichen Angeboten beim SVS zusammengestellt. Dennoch, so betonen Peter Hermes, Martin Rosenbaum und Corinna Beckmann, sei man offen auch für weitere Ideen und Anregungen. „Nutzt die Chance, damit wir auch euer Wunschangebot einrichten können“ appelliert Peter Hermes an alle Strücklinger. Er verweist auf die Anschreiben des Vereins an seine Mitglieder und darauf, dass die Umfragebögen für Nicht-Vereinsmitglieder in Strücklingen im Kindergarten St. Georg, in der Marienschule und in der Raiffeisenbank ausliegen.

Die Erwachsenen werden zunächst gebeten, in den Umfragebögen anzugeben, welches sportliche Angebot des SVS bereits genutzt wird. Danach können alle Interessierten zwischen Völkerball, Boule/Petanque, Radfahren (ohne E-Bike oder mit E-Bike) Nordic Walking, Walking als Herz-Kreislauftraining, Lauftreff, Yoga, Ambulanter Herzsport, Osteoporose-Sport, Rückenschule, Gymnastik-Sechzig Plus, Nia-Dance, Step Aerobic, Selbstverteidigung oder E-Sports wählen und ankreuzen, welche zusätzlichen Sportangebote sie gern für sich nutzen würden.

In den Umfragebögen für Kinder sind als zusätzliche sportliche Angebote Eltern-Kind-Turnen, Kinderturnen, Kindertanzen, Kindervölkerball, E-Sports und Selbstverteidigung gelistet, zwischen denen gewählt werden kann. Aber auch hier haben die Eltern die Möglichkeit, Ideen und Anregungen für weitere Sportangebote zu liefern.

Bereits ab März/April wird es beim SVS eine Radfahrgruppe geben, die sich einmal wöchentlich zum gemeinsamen Radfahren trifft. Offen ist dabei noch, ob sich diese Gruppe in eine E-Bike-Gruppe und eine Radfahrgruppe ohne E-Bike aufteilen wird. „Und wir sind wirklich offen, für jede weitere Idee und Anregung“, betont Peter Hermes und verweist darauf, dass es auch bereits eine Anfrage nach einem Ruderangebot gab.

Für die neuen Sportangebote stehen Corinna Beckmann und Carina Reens als Ansprechpartnerinnen zur Verfügung. Umgehend nach dem 1. Februar geht es für sie an die Auswertung der Fragebögen, um dann zeitnah mit der Umsetzung einiger neuer Sportangebote beginnen zu können.

Übungsleiter gesucht

Um jedoch eine neue Sportart aufnehmen und beginnen zu können, sind auch motivierte Übungsleiter und Betreuer erforderlich, weiß die Arbeitsgruppe. Sie bittet daher jetzt schon einmal um Hinweise, wer für solche Funktionen in Betracht kommen könnte.


     www.sv-struecklingen.de 
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.