Kreis Cloppenburg Die Fußballer des SV Strücklingen haben die Sektkorken knallen lassen. Die Saterländer sind am Sonnabend mit einem 1:0-Sieg beim SV Altenoythe II Meister geworden. Der SV Harkebrügge steigt als Vizemeister ebenfalls auf. Und auch der FC Sedelsberg als Dritter spielt nächste Saison in der Kreisliga, da der SV Höltinghausen den Klassenerhalt in der Bezirksliga geschafft hat. BW Galgenmoor steigt nur auf, wenn der TuS Emstekerfeld Landesligist bleibt und der SV Molbergen das dann nötige Aufstiegsspiel gewinnt.

BV Neuscharrel - DJK Elsten 2:3 (2:0). Elsten war zunächst am Drücker, ließ aber beste Gelegenheiten zur Führung liegen. So verschoss die DJK bereits nach zwei Minuten einen Foulelfmeter. Neuscharrel kam nach zwanzig Minuten dann besser ins Spiel und war vor dem Tor wesentlich effektiver. Michael Meyer (30.) und Stefan Stammermann (40.) sorgten für die 2:0-Pausenführung des BVN. Nach dem Seitenwechsel machte Elsten mächtig Dampf. Möglicherweise war das Ergebnis aus Nikolausdorf bekannt. Die DJK brauchte den Sieg. Daniel Vogelsang (51.) und Jürgen Kleene (60.) sorgten innerhalb von neun Minuten für den schnellen Ausgleich. Den erlösenden Siegtreffer gab es dann erst in letzter Sekunde: Matthias Düker avancierte zum Helden (90.).

Tore: 1:0 Meyer (30.), 2:0 Stammermann (40.), 2:1 Vogelsang (51.), 2:2 Kleene (60.), 2:3 Düker (90.). Sr.: Biermann (Essen).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

SV Nikolausdorf - SV Petersdorf 3:0 (2:0). Nikolausdorf startete überlegen und ging durch Christoph Preuth (10.) und Manuel Timmerevers (20.) schnell komfortabel in Führung. Auch ein höherer Vorsprung war möglich. Im zweiten Durchgang lauerte man aus einer sicheren Defensive auf Konter. Christoph Preuth machte schließlich den Sack zu (70.). Der 3:0-Sieg reichte aber letztlich nicht zum Klassenerhalt.

Tore: 1:0 Preuth (10.), 2:0 Timmerevers (20.), 3:0 Preuth (70.). Sr.: Dedden (Friesoythe).

SV Altenoythe II - SV Strücklingen 0:1 (0:1). Die Partie war ausgeglichen, wobei die Hausherren sogar die besseren Chancen zu verzeichnen hatten. Beim Strücklinger Treffer hatten die Hohefelder zudem großes Pech. Bei der Rettungsaktion blieb SVA-Keeper Holger Brünemeyer im Rasen hängen und verletzte sich. Sven Frühauf erzielte dabei den Treffer, der die Gäste zum Meister machte. Im zweiten Durchgang kamen beide Teams zwar noch zu Möglichkeiten. Da die Hausherren dann aber auch in Unterzahl agieren mussten – Henrik Meyer sah die Rote Karte wegen Meckerns (72.) – , blieb es beim knappen Auswärtssieg.

Tor: 0:1 Frühauf (42.). Sr.: Yasin (Garrel).

SV Harkebrügge - BV Bühren 4:3 (3:1). Die Hausherren waren über die gesamte Spielzeit feldüberlegen. Die 2:0-Führung durch Tore von Andreas Eirich (5.) und Alexander Heidt (18.) fiel folgerichtig. Durch einen Abwehrfehler und den daraus folgenden Treffer von Jonas Hüsing (36.) hauchte man den Gästen neues Leben ein. Diese machten dem SVH trotz des zwischenzeitlichen 3:1 durch Waldemar Eirich (43.) in der zweiten Halbzeit das Leben schwer. Hanno Dasenbrock brachte den BVB wieder heran (48.). Auch nach dem 4:2 durch Andreas Eirich war nichts entschieden (70.). Alexander Lukassens 4:3 hielt die Partie bis zum Ende spannend.

Tore: 1:0 A. Eirich (5.), 2:0 Heidt (18.), 2:1 Hüsing (36.), 3:1 W. Eirich (43.), 3:2 Dasenbrock (48.), 4:2 Eirich (70.), 4:3 Lukassen (80.). Sr.: Kanne (Scharrel).

FC Sedelsberg - SW Lindern 7:2 (1:2). Die bereits abgestiegenen Gäste hielten gut mit und gingen gleich zwei Mal in Führung. Im zweiten Durchgang drehte der FC dann aber mächtig auf und zerlegte die Schwarz-Weißen in ihre Einzelteile. Mit dem Ausgleich von Peter Vohlken (52.) nahm das Unheil für die Gäste seinen Lauf. Am Ende stand ein hochverdientes 7:2.

Tore: 0:1 Mecklenburg (24.), 1:1 Reiners (32.), 1:2 (36.), 2:2 Vohlken (52.), 3:2 Meemken (66.), 4:2 Janssen (74.), 5:2 Reiners (77.), 6:2, 7:2 Janssen (79., 89.). Sr.: Kaarz (Essen).

BW Galgenmoor - Hansa Friesoythe II 6:0 (5:0). Einziges Manko der Blau-Weißen war die Chancenverwertung. Ein zweistelliges Ergebnis wäre möglich gewesen. Wunderlich (3 Tore) und Volmich (2 Tore) machten früh alles klar.

Tore: 1:0 Volmich (14.), 2:0, 3:0 Wunderlich (20., 30.), 4:0 Wilken (32.), 5:0 Wunderlich (45.), 6:0 Volmich (56.). Sr.: Otten (Littel).

SV Scharrel - BW Ramsloh II 0:6 (0:1). Die Hausherren hielten zunächst gut mit. Zur Pause stand es – Dennis Tovma (44.) traf – nur 1:0 für die Blau-Weißen. Die nutzten die Chancen im zweiten Durchgang gegen nachlassende Scharreler dann eiskalt aus.

Tore: 0:1 Tovma (44.), 0:2 Göken (55., Eigentor), 0:3 Tovma (67.), 0:4 Kösters (73., Handelfmeter), 0:5 Brunner (76.), 0:6 Tovma (82.). Sr.: Huelskamp (Bevern).

SC Kampe/Kamperfehn - Viktoria Elisabethfehn 4:1 (2:0). Dennis Panzlaff nutzte die erste Chance zur Kamper Führung (10.). Sven Boldt legte nach (26.). Als dann Maximilian Zelmanski noch die Rote Karte wegen einer Beleidigung (28.) sah, sprach alles für die Gastgeber. Aber die Gäste konterten geschickt und verkürzten durch Markus Metzger (72.). Letztlich machten aber Daniel Panzlaff (75.) und Christian Wulf (90.) alles klar.

Tore: 1:0 Panzlaff (10.), 2:0 Boldt (26.), 2:1 Metzger (72.), 3:1 Panzlaff (75.), 4:1 Wulf (90.). Sr.: Koch (Emstekerfeld).

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.