Molbergen Die Sternbuscher haben mal wieder nach den Sternen gegriffen und sich in den siebten Himmel geschossen: Die E-Junioren-Fußballer des SCS, die seit Jahren von einem Erfolg zum nächsten eilen, konnten sich am Sonnabend in Molbergen durch einen 3:1-Endspielsieg gegen den VfL Markhausen die Hallenkreismeisterschaft erkämpfen.

In der Vorrunde hatte sich der Cloppenburger Stadtteilverein durch zwei 2:0-Erfolge (gegen den FC Sedelsberg und den BV Garrel) sowie ein 1:1 gegen die am Ende zweitplatzierte JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte Rang eins der Gruppe A gesichert. In Gruppe B war der Kampf um die Semifinal-Tickets wesentlich spannender. Gleich drei Teams – der VfL Markhausen, der SV Höltinghausen und der SV Bethen – kamen auf fünf Punkte. Nur der VfL Löningen hatte früh das Nachsehen. Zusehen mussten im Halbfinale aber auch die Bether (3:2-Tore), weil Markhausen (3:1, Rang eins) und Höltinghausen (2:0) das bessere Trefferverhältnis aufwiesen.

Das erste Vorschlussrundenduell war eine klare Angelegenheit für Sternbusch: Lukas Ostendorf, Timo Falkenberg, Patrick Müller und Hoang Giang Doan trafen für den SCS, für Höltinghausen konnte nur Frederik Weiß einnetzen. Umso spannender war das zweite Semifinale. Nachdem Finn Grönheim für die JSG und Maik Müller für Markhausen getroffen hatte, ging es ins Neunmeterschießen – das der VfL 2:0 gewann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Anschließend schoss Tim Holthaus die Jugendspielgemeinschaft im kleinen Finale mit fünf Treffern zu einem 5:0-Erfolg gegen Höltinghausen. Im Finale sorgten die Sternbuscher Tim Westerkamp, Dennis Weber und Lukas Ostendorf mit ihren Treffern für klare Verhältnisse. Bennet Hüls markierte Markhausens Treffer, konnte die VfL-Niederlage aber nicht mehr verhindern.

SCS: Lukas Ostendorf, Mailo Engelmann, Dennis Weber, Timo Falkenberg, Tim Westerkamp, Patrick Müller, Felix Mensing, Hoang Giang Doan, Calvin Willenbrink, Kevin Lerch. Trainer/Betreuer: Frank Ostendorf, Uwe Westerkamp.

VfL: Janek Niemeyer, Felix Knelangen, Bennet Hüls, Maik Müller, Jakob Hillen, Lukas Berssen, Ruben Norrenbrock, Henri Koopmann, Simon Ortmann, Niklas Müller. Trainer/Betreuer: Stefan Norrenbrock, Martin Niemeyer.

Schiedsrichter: Kevin Zacher, Torben Kessen (beide SV Bevern).

Turnierleitung: Michael Domnik (SV Molbergen).

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.