+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 5 Minuten.

Aufstellung für erste Em-Partie
So startet Deutschland ins Spiel gegen Frankreich

STERNBUSCH Die Fußballer des SC Sternbusch haben am Sonnabend den Kreispokal gewonnen. Der Kreisligist gewann das Finale auf eigenem Platz gegen den SV Höltinghausen mit 2:0 (0:0).

In der ersten Halbzeit waren die Gäste überlegen: Der SVH kam vor allem über die rechte Seite durch den wieselflinken Christopher Robke zu Chancen. Bereits in der dritten Minute setzte Christoph Holzenkamp einen Kopfball an den Pfosten. Kurze Zeit später scheiterte erneut Holzenkamp per Kopf (12.).

Das war es dann aber erstmal mit den Großchancen. Zumal die Hausherren überhaupt nicht zum Zug kamen. Das Sturmduo Viktor Katron/Mirco Hell wurde von den starken Manndeckern Christoph Hüsing und Sebastian Knorr aus dem Spiel genommen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die Höltinghauser, die in der kommenden Saison auf Stefan Klaus, Uwe Böhmer, Daniel Schnieders und Dirk Lanfermann (alle Laufbahnende) verzichten müssen, sorgten dagegen kurz vor der Pause noch einmal für Gefahr: Christoph Holzenkamp jagte den Ball Richtung Sternbuscher Gehäuse, und Torhüter Johann Kalwa fischte den Aufsetzer mit einer Glanzparade aus dem linken Eck.

Nach dem Seitenwechsel nahm die Partie an Fahrt auf: In der 57. Minute bekam Sternbuschs Daniel Frohs einen Höltinghauser Querschläger vor die Füße. Der ehemalige Emsteker fackelte nicht lange und drosch den Ball von der Strafraumgrenze ins Gäste-Gehäuse – Torwart Christian Bohmann hatte keine Chance.

Im Gegenzug hätten die Höltinghauser fast ausgeglichen. Thomas Schewe kam nach einer Ecke frei zum Kopfball und traf den Pfosten. Den Nachschuss klärte Sternbusch auf der Linie (65.). Kurz darauf fiel das 2:0: Bohmann unterlief nach einem Freistoß Markus Plaspohls ein Fangfehler, und Mitspieler Matthias Wendeln bekam den Ball an den Kopf, von wo er ins Gäste-Tor flog (70.). „Das war vielleicht ein saublödes Gegentor“, ärgerte sich Wendeln später.

Nun warfen die Gäste um Libero Ralf Böhmer alles nach vorne. In der 82. Minute hatte Sternbusch Glück, als Kalwa einen Rückpass Plaspohls mit der Hand aufnahm, und Schiedsrichter Fritz Stoyke auf Weiterspielen entschied. „Das hätte Freistoß für uns geben müssen“, ärgerte sich Böhmer. Die größte Chance zum Anschlusstreffer vergab schließlich Thomas Schewe. Sein Kopfball knallte an die Latte (85.). Nach dem Schlusspfiff kannte der Jubel der Sternbuscher keine Grenzen. Die Katron-Elf feierte den ersten Kreispokal-Sieg in der 26-jährigen Vereinsgeschichte.

Für den schönsten Moment des Tages sorgte der ehemalige SCS-Trainer Werner Biskup. Der Scout des 1. FC Köln, der dem Endspiel aus Aberglauben ferngeblieben war, betrat gut eine Stunde nach Spielende das Sportgelände und wurde von den Zuschauern und der siegreichen Pokal-Elf gefeiert. „Ich bin stolz auf die Jungs. Sie haben Großartiges geleistet“, sagte der sichtlich gerührte Ex-Coach.

Christian Neidhart, der den SCS in der Saison 09/10 trainieren wird, kann nach NWZ-Informationen auf Vitali Heidt, Iwan Donghauser (beide SF Sevelten) und Valeri Riemer (BW Ramsloh) bauen. Ein weiterer Kandidat ist Faras Demir (BV Cloppenburg II).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.