Löningen Sie liefen am vergangenen Samstag bei den deutschen Crosslauf-Meisterschaften in Löningen (die NWZ berichtete) zwar noch nicht um nationale Titel. Dennoch genossen die zehn- bis 15-jährigen Nachwuchskönner bei bestem Wetter das Flair einer Meisterschaft und sammelten in den vier Rahmenläufen wichtige Erfahrungen.

Dabei blieb’s aber nicht. Die Talente aus Löningen, Lindern und Molbergen holten insgesamt zehn Medaillen. Top-Talent Pia Albers vom VfL Löningen sorgte gleich im ersten Rennen über 1400 Meter für einen perfekten Auftakt der Gastgeber. In der Zeit von 6:17 Minuten wurde der „Lauffloh“ Gesamtzweite und holte Gold in der Altersklasse W-10.

In einem packenden Zieleinlauf verwies Albers Paula Terhorst vom LAV Meppen auf Platz zwei. Zum Gesamtsieg und zu Gold in der Altersklasse W-11 lief die Lindernerin Merit Haring, die fünf Sekunden schneller als Albers war. Auf Platz drei kämpfte sich in der Zeit von 6:36 Minuten mit Sina Gottwald eine weitere Lindernerin.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der W-12-Wertung über 2310 Meter überzeugte Molbergens Allrounderin Lisa Macke mit Platz vier (10:48 Minuten). Bei den W-13-Schülerinnen dominierte der VfL Löningen. Nach 9:41 Minuten lief Carolin Hinrichs als Erste durch den Zielbogen. Zwillingsschwester Sophie und Sonja Richter liefen zeitgleich nach exakt 10:00 Minuten auf die Plätze vier und fünf – ein Top-Mannschaftsergebnis.

Marit Schute vom LAV Meppen siegte bei den W-14-Schülerinnen. Ihre Spitzenzeit von 8:36 Minuten bedeutete zugleich den Gesamtsieg. Eine Sekunde dahinter lief Karoline Sophie Löffel (Heidmühler FC) ein und sicherte sich die W-15-Wertung.

In der Altersklasse M-10 sicherte sich Löningens Laurenz Burke nach einem beherzten Lauf Silber vor dem Molberger Maxim Maurer. Jannes Stoll (M-11) bescherte dem SV Molbergen Gold. Seine Teamkollegen Niklas Boxhorn und Jan Schrapper belegten die Plätze drei und vier. Bei den M-12-Schülern beeindruckte der Linderner Malik Achtawewa mit Bronze.

Strahlender Gesamtsieger über 2310 Meter wurde Stepans Ferko vom SV Molbergen (M-15). In der Zeit von 8:11 Minuten lief der seit fünf Jahren in Emstek lebende Schüler locker mit großem Vorsprung ins Ziel. „Ich habe früher in Lettland schon ein wenig gelaufen. In Deutschland wurde ich dann nach einer Crossveranstaltung vom SV Molbergen angesprochen“, erklärte Ferko.

Drei bis vier Trainingseinheiten spult das Talent wöchentlich ab. „Wenn man dann auch noch gewinnt, macht das Laufen natürlich noch mehr Spaß“, grinste Ferko nach der Siegerehrung in der Großraumhalle an der Ringstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.