Essen /Garrel Derby gewonnen: Die in der Bezirksliga spielenden Fußballer des BV Essen haben am Sonntag ihr Heimspiel gegen den BV Garrel 2:1 (0:1) gewonnen. Es war allerdings ein hartes Stück Arbeit. Denn die Garreler stellten den BVE, besonders im ersten Abschnitt, oft vor große Probleme. „Mit ihren langen Bällen wussten wir nicht so recht umzugehen“, sagte Essens Betreuer Wolfgang Auras.

Doch nicht nur die langen Bälle bereiteten den Essenern um ihren Chefcoach Wolfgang Steinbach Kopfzerbrechen. Sie schafften es auch kaum Patrick Looschen aus dem Spiel zu nehmen. Dieser vergab schon nach 16 Minuten die Chance zur Führung. In der 32. Minute hatten die Essener erneut Glück, dass Patrick Looschen mit einem Schuss nur den Pfosten traf.

Essens beste Chance im ersten Abschnitt vergab Steffen Rump, der den Ball über das Tor setzte (42.). Zwei Minute zuvor hatte Patrick Looschen sein Team in Front gebracht.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Halbzeitpause nahm Essens Trainer zwei Wechsel vor. Er brachte Tanju Temin und Julian Gläser. Dafür mussten Florian Engelberg und Steffen Rump weichen. Die beiden Wechsel sollten sich auszahlen. Die Essener wurden aktiver.

Bereits in der 49. Minute hätte Jens Niemann den Ausgleich erzielen müssen. „Aber leider hat er den Ball aus sechs Metern neben das Tor geschossen“, berichtete Auras. In der 57. Minute hielten die BVE-Fans den Atem an, als Michael Schaubert die Außenlinie entlang düste und für Maximilian Eckelmeier gekonnt auflegte. Eckelmeier hatte am zweiten Pfosten stehend leichtes Spiel und netzte zum 1:1 ein. In der 74. Minute herrschte wieder höchste Alarmstufe vor dem Garreler Tor. Julian Gläser legte sich den Ball zurecht, um einen Freistoß auszuführen. Der Ball landete über Umwege bei Jens Niemann, der BVG-Keeper Rene Dreßler erfolgreich überwinden konnte. Die größte Chance auf den Ausgleich besaß Pascal Looschen (76.). Er zielte genauso ungenau, wie der Essener Niklas Gerullis (85., Lattenschuss).

Tore: 0:1 Patrick Looschen (40.), 1:1 Eckelmeier (57.), 2:1 Niemann (74.).

BVE: Brengelmann - Breiler, Grigoleit, Biermann, Gerullis, Djouda, Niemann, Engelberg (46. Gläser), Schaubert (83. Becovic), Eckelmeier, Rump (46. Temin).

BVG: Dreßler - Peter Osterloh (68. Timmen), Schöning, Patrick Looschen, Ferneding, Meyer (83. Krogmann), Pascal Looschen, Raphael Looschen, Voßmann, Gerrit Osterloh, Diekmann (78. Effenberger).

Schiedsrichter: Lukas Bührmann (Bakum).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.