JENA Herausragende Leistung: Steffen Brümmer, Leichtathlet des VfL Löningen, hat am Sonnabend bei den Deutschen Jugendmeisterschaften in Jena im 1500-Meter-Finale der B-Jugend Platz fünf belegt. Er kam in 4:01,24 Minuten ins Ziel. Den Titel holte sich Tilmann Petersen (SV Rosche) in 3:53,85 Minuten vor Julius Lawnik (SC Magedeburg, 3:55,06 Minuten).

Mit der Kreisrekordzeit (3:57,65 Minuten), die Brümmer im Mai dieses Jahres in Bremen aufgestellt hatte, wäre er vor dem Drittplatzierten Lukas Motschmann (SC Magdeburg/3:59,18) gelandet. Am Freitag hatten Brümmer im Vorlauf noch 4:04,14 Minuten gereicht, um sich fürs Finale zu qualifizieren.

Andreas Hülskamp vom BV Garrel zeigte in derselben Altersklasse im Finale über 3000 Meter ebenfalls eine respektable Leistung. Mit 9:02,55 Minuten belegte er Rang zehn.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Altersklasse weibliche Jugend A bewies Tabea Themann (SV Molbergen) über 800 Meter erneut ihre Klasse. Im ersten von zwei Vorläufen qualifizierte sie sich am Sonnabend mit 2:09;49 Minuten als Gesamt-Viertschnellste für den Endlauf. Eine Medaille schien nach dieser Topleistung in greifbarer Nähe. Doch am Sonntag konnte sie nicht ganz an die Leistung des Vortages anknüpfen. Mit 2:12,07 Minuten belegte sie Platz acht. Hätte sie ihre Vorlaufzeit wiederholen können, wäre sie mit einer Bronzemedaille um den Hals nach Hause gefahren.

Teamkollegin Mareike Kordes verpasste den Einzug in das Finale des 800-Meter-Laufs der weiblichen Jugend B um wenige Zehntel. Im dritten Vorlauf wurde sie mit 2:16,71 Minuten Vierte. Die Schnellste dieses Vorlaufs, Anja Voß vom SC Neubrandenburg, hatte sich mit 2:16,46 Minuten noch ein Ticket fürs Finale sichern können.

Überdies belegte die 4x100-Meter-A-Jugend-Staffel der Startgemeinschaft Löningen-Werlte-DSC Oldenburg mit Constanze Hungar, Lara Diekmann, Sonja Gerdes und Thea Schmidt im Finale Platz sechs in 48,51 Sekunden. Am Sonntagmorgen hatte sie sich mit 48,28 Sekunden qualifizieren können.

Dagegen verpassten die B-Juniorinnen derselben Startgemeinschaft den Sprung ins 4x100-Meter-Finale. Luisa Jüngerink, Julia Janssen, Pia-Sophie Ptaszynski und Anna-Marie Dunkhase hatten am Freitag im Vorlauf 51,18 Sekunden benötigt.

Unterdessen holte sich Andreas Kuhlen (Falkenberg) Bronze mit der 3x1000-Meter-Männer-Staffel der LG Braunschweig. Kuhlen, Florian Pehrs und Sören Ludolph hatten 7:12,36 Minuten benötigt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.