Cloppenburg Sternstunde für „Kleinen Stern“ und SC Sternbusch: Während die Initiative zur Hilfe krebs- und herzkranker Kinder während ihres Benefizturniers am Sonntag sagenhafte 12 000 Euro an Spendengeldern sammelte (die NWZ  berichtete), spielten die Fußballer des SC Sternbusch groß auf. Zweimal trat der Cloppenburger Stadtteilclub an, zweimal erreichte er das Finale. Im Endspiel der G-Junioren zog er knapp den Kürzeren, die entscheidende Partie der E-Junioren gewann der SC Sternbusch.

Das Turnier der D-Junioren hatte in der Halle an der Leharstraße der BV Cloppenburg dominiert. Nicht zuletzt, weil er mit Marvin Moorkamp den erfolgreichsten Schützen (vier Tore) in seinen Reihen hatte. So gewann der BVC seine beiden Gruppenspiele klar – 4:1 gegen den BV Garrel und 3:0 gegen den JFV Haselünne. Im Endspiel gegen den Stadtrivalen SV Bethen setzte er sich schließlich mit 2:0 durch. Das Team aus dem Wallfahrtsort hatte in der Vorrunde vier Punkte eingefahren: durch ein 4:0 gegen SW Lindern und ein 1:1 gegen die JSG Werlte/Wehm.

Der BV Garrel konnte sich immerhin noch Platz drei sichern. Obwohl Werlte mit Joschka Sanders den besten Torhüter stellte, gewann der BVG das kleine Finale mit 4:1.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Endspielteams der D-Junioren: BV Cloppenburg Matthias Fischer, Lukas Moormann, Rocco Bury, Matteo Imhoff, Marvin Moorkamp, David Giesbrecht, Felix Weyel, Jonas Springer, Nick Stratmann, Melissa Styk, Isabella Jaron, Patrick Willenborg. SV Bethen Finn Kröning, Luka Vogel, Nils Klinker, Sven Hüttmann, Noah Gerdsen, Jannis Tapken, Max Drüding, Malte Breher, Max Dumstorf, Jan Kalvelage, Niklas Tepe, Luca Bünger.

Das Turnier der E-Junioren hatte für den FC Sedelsberg vielversprechend begonnen. Die Saterländer hatten nach einem 2:0 gegen den JFV Haselünne mit einem 2:1 gegen die Stadtauswahl Friesoythe, die mit Mike Müller den besten Schützen (drei Treffer) stellte, das Finalticket gelöst.

Im Endspiel bewies dann der SC Sternbusch, dem ein 2:0-Erfolg gegen die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte und ein 0:0 gegen den SV Bethen für den Endspiel-Einzug gereicht hatte, starke Nerven. Der Cloppenburger Stadtteilclub setzte sich mit 4:3 nach Neunmeterschießen durch. Die Friesoyther Stadtauswahl erkämpfte sich mit einem 2:1 gegen die JSG Lastrup/Kneheim/Hemmelte, deren Torhüter Igor Hotlos zum besten Schlussmann gewählt wurde, Rang drei.

Endspielteams der E-Junioren: SC Sternbusch Felix Mensing, Lukas Ostendorf, Tim Westerkamp, Giang Hoeng Doan, Calwin Willenbrink, Patrick Müller, Kevin Lerch, Timo Falkenberg, Dennis Weber, Mailo Engelmann. FC Sedelsberg Tammo Reiners, David Hinrichs, Luca Laschinski, Eray Kaya, Thorben Kamphaus, Justin Wagner.

Im F-Junioren-Turnier konnte am Ende die Mannschaft mit der besten Defensive jubeln. Der SV Höltinghausen musste nicht ein Gegentor hinnehmen. In der Vorrunde schlug das Team aus der Gemeinde Emstek zunächst Blau Weiß Galgenmoor 1:0 und dann den BV Essen 2:0.

In der entscheidenden Begegnung um den Turniersieg gegen den TuS Emstekerfeld reichte dem SVH dann wieder ein Tor. Der Cloppenburger Stadtteilclub hatte den SV Cappeln 2:1 bezwungen und sich in Partie zwei 1:1 vom SV Bevern getrennt, der das kleine Finale 2:3 nach Siebenmeterschießen gegen Galgenmoor verlor.

Endspielteams der F-Junioren: TuS Emstekerfeld Alex Aydin, Greta Haase, Deniz Koyun, Can Koyun, Hilal Kanjo, Philipp Meisner, Friedrich Nienaber, Vincent Tiedeken, Justin Oldenburger, Lois Thien. SV Höltinghausen Kevin Macke, Kenneth Delgas, Eric Sommer, Louis Lampe, Justin Gabriel, Max Plate, Kevin Dreling, Felix Wennmann, Hannes Wessels, Tom Arndt.

Das Finale der G-Junioren hatten SW Lindern (1:0 gegen DJK Elsten, 2:0 gegen BV Cloppenburg) und der SC Sternbusch (2:0 gegen FC Lastrup, 1:0 gegen SV Cappeln) ohne Gegentor erreicht. Am Ende feierten die Schwarz-Weißen – und zwar einen 3:1-Erfolg nach Fünf-Meter-Schießen. Im kleinen Finale bezwang Elsten die Cappelner mit 3:0.

Endspielteams der G-Junioren: SC Sternbusch Keyhan Mutlu, Marcel Dick, Moran Altum, Diyar Aydin, Noah Willenborg, Andreas Mielke, Agbonna Justice Wema, Aize Justin Wema. SW Lindern Ole Gottwald, Leo Ortmann, Dean Lücken, Felix Raker, Dennis Hermeling, Lennox Lückmann, Johann Göwert.

Umfrage
Machen Sie mit beim großen Landkreis Cloppenburg-Check. Was gefällt Ihnen besonders in Ihrer Gemeinde/Stadt und wo sehen Sie noch Verbesserungspotential?

Steffen Szepanski Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.