KREIS CLOPPENBURG Moss-Elf nimmt Falken ins Visier: Fußball-Bezirksligist SV Falke Steinfeld gastiert an diesem Sonnabend, 16 Uhr, beim SV Emstek. In der vergangenen Saison spielten beide Teams noch in der Bezirksoberliga. Auch der VfL Löningen muss gegen einen Hochkaräter ran: Der VfL tritt bei RW Damme an, während der BV Essen in Bakum ran muss.

SV Emstek - SV Falke Steinfeld. Lohnendes Ziel: Die Emsteker haben mit einem Sieg die große Chance, den Falken die erste Saisonpleite zuzufügen. Emsteks Trainer Detlef Moss ist realistisch: „Steinfeld ist eine defensivstarke Mannschaft mit einigen guten Spielern, die uns auf keinen Fall unterschätzen werden.“

Dennoch werden die Emsteker alles daran setzen, Steinfeld ein Bein zu stellen. Selbstvertrauen hat der SVE reichlich getankt. Die Moss-Elf hält sich seit dem siebten Spieltag unter den ersten Sechs (siehe Grafik). Das 5:0 vergangene Woche zeigte, dass die Emsteker gut drauf sind. „Ich war mit dem Spiel vollauf zufrieden. Wir haben Bakum früh unter Druck gesetzt und zu Fehlern gezwungen“, sagt Moss (Sonnabend, 16 Uhr).

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

RW Damme - VfL Löningen. „Das Team, das mehr Willen zeigt und mehr Power hat, wird das Spielfeld als Sieger verlassen“, ist sich Löningens Trainer Jan Paul sicher. Gefragt seien dabei alle Spieler des Kaders, beschwört er den Teamgeist.

Die Hauptlast der Arbeit kommt wegen der Spielstärke Dammes auf die Abwehr zu, glaubt Paul. Deshalb denkt er fieberhaft darüber nach, wie er die Defensive entlasten könnte. Es könne sein, dass der VfL genauso spielen werde wie vor einigen Wochen in Lohne (1:1). „Da haben wir nur mit einer Spitze und zwei offensiven Außen dahinter gespielt“, sagt Paul.

Für die Position des Stoßstürmers kommen gleich mehrere Spieler in Frage – unter anderem Thomas Rolfes und Dino Puse. Paul stellt klar: „In der Anfangself wird derjenige stehen, der im Training den besseren Eindruck gemacht hat.“ (Sonntag, 15 Uhr).

SC Bakum - BV Essen. Am zweiten Spieltag begann die Talfahrt Essens (siehe Grafik). Sportlicher Tiefpunkt war die 1:4-Niederlage am siebten Spieltag beim TV Dinklage. Danach fanden sich die Essener auf dem 15. Platz wieder. Im darauf folgenden Heimspiel gegen den SV Holdorf gelang die Wende. Die Knese-Elf gewann 2:1 und hat seit drei Begegnungen nicht mehr verloren.

Davon können die Bakumer nur träumen. Der Vorjahres-Aufsteiger hinkt den Erwartungen hinterher. Der SC verlor sieben Begegnungen. Vor allem in der Abwehr zeigt Bakum Schwächen. Das Endemann-Team kassierte bereits 41 Gegentore (Sonntag, 15 Uhr).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.