[SPITZMARKE][SPITZMARKE][SPITZMARKE]NEUENBURG /GARREL NEUENBURG/GARREL/CAM - Mit einem routiniert herausgespielten 23:20 (11:9) beim Ligarivalen HSG Neuenburg/Bockhorn haben die Oberliga-Handballerinnen des BV Garrel am Sonnabend die dritte Runde des HVN-Pokals erreicht. „Die Abwehr war top, nach vorne können wir sicherlich mehr“, kommentierte Andreas Espelage, der den BVG gemeinsam mit seiner Frau Hillu trainiert.

Die Garrelerinnen legten los wie die Feuerwehr und gingen bereits nach einer Viertelstunde mit 6:2 in Führung. Der gastgebende Aufsteiger, der sich vor der Saison unter anderem in Katja Muschik, Kathrin Busalski und Claudia Behrens drei Feldspielerinnen des Regionalligisten DSC Oldenburg geangelt hatte, konterte jedoch. Plötzlich stand’s 8:8. „Ich hatte jedoch die ganze Zeit nicht das Gefühl, dass wir das Spiel aus der Hand geben könnten“, meinte Andreas Espelage. Und richtig: Garrel zog das Tempo wieder ein wenig an und ging nicht zuletzt deshalb mit einer verdienten 11:9-Führung in die Pause. „In den ersten 30 Minuten haben wir von der Bockhorner Abwehr richtig was auf die Finger bekommen. Nach der Pause haben wir uns darauf eingestellt: Mit dem Ergebnis, dass es jetzt hüben wie drüben ordentlich zur Sache ging“, so Andreas Espelage.

Eine Viertelstunde vor Schluss führten seine Schützlinge mit 17:13. Espelage: „In dieser Phase hätten wir den Sack zumachen müssen.“ Die Spielgemeinschaft kam noch einmal auf 17:18 heran, hatte dann aber durch zwei weitere Garreler Tore zum 17:20 ihr Pulver verschossen. Über ein 21:19 hangelte sich Garrel schließlich zum Endstand. Espelage: „Unter dem Strich war die Partie eine gute Gelegenheit, unter Wettkampfbedingungen einen Liga-Konkurrenten zu analysieren.“

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Unter der Woche hatten sich die BVG-Verantwortlichen mit einer intensiven Video-Analyse auf den Gegner eingestellt und dementsprechend trainiert. „So eine detaillierte Geschichte werden wir aber nicht wieder machen. Man stellt sich sonst auf einige Dinge viel zu spezifisch ein“, übte Andreas Espelage Selbstkritik.

• Das nächste Punktspiel bestreiten die Garrelerinnen erst am Sonntag, 16. Oktober. Um 16.30 Uhr gastieren sie beim TV Falkenburg.

Spielverlauf: 0:1, 1:3, 2:6, 4:7, 8:8, 11:9 – 11:14, 14:17, 17:18, 17:20, 19:21, 20:23.

BV Garrel: Astrid Benoni, Stefanie AumannEvelyn Musche (10/4), Bianca Rolfes (4), Nina Bruck (2), Maren Bohmbach (2), Marion Janssen (2), Natascha Vossmann (1), Maike Högemann (1), Anne Kettmann (1), Heike WilkeRunnebaum, Bianca Köpke.

Mehr unter www.bvgarrel.de

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.