Wattenscheid /Garrel /Löningen Pech für die dreimal 800-Meter-Staffel der StG Garrel/Molbergen/Osnabrück: Bei den Deutschen Meisterschaften U-23 in Wattenscheid musste das Team nach zwei Läuferinnen aufgeben.

Lea Brandewie und Isabella Kuhn liefen ein gutes Rennen, rangierten auf Platz fünf, doch Patrizia Spanke, deren Fußgelenkverletzung schon beim Aufwärmen wieder sehr schmerzhaft wurde, konnte den Stab nicht übernehmen. „Alle sind bitter enttäuscht und traurig“, sagte Trainer Gustav Müller. Antonia Hehr, eigentlich Ersatzläuferin, ist nach langem USA-Aufenthalt noch nicht in Form und war deshalb nicht mitgefahren.

Lea Brandewie (BV Garrel) bot am Tag zuvor über 800 m einen guten Vorlauf, blieb mit 2:16,74 Minuten nur knapp unter ihrer Bestzeit. Eine Finalteilnahme war ohnehin nicht erwartet worden. Für Lea Meyer (VfL Löningen) lief es über 3000-m-Hindernis schlecht. Als nach der Hälfte der Strecke vorne Tempo gemacht wurde, riss der Kontakt ab, und sie gab auf.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Jürgen Schultjan Lokalsport / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.