Ramsloh Mächtig stolz ist Vorsitzender Josef Kramer von Blau-Weiß (BW) Ramsloh auf seinen Verein und brachte dies auf der Jahreshauptversammlung im Landgastof Dockemeyer in Ramsloh-Hollen vor mehr als 60 Vereinsmitgliedern deutlich zum Ausdruck. Durch die vielfältigen Sportangebote wie Zumba-Fitness, Kinderturnen oder Badminton verzeichnete der Verein auch 2016 wieder einen Mitgliederanstieg, auf über 850 Vereinsmitglieder.

Im Mittelpunkt der Versammlung standen die Wahlen zum Vorstand. Johannes Oltmanns, ehemaliger BW-Vorsitzender, lobte in seiner Laudatio den Vorstand als ein „Super-Team“. Der bisherige Vorsitzende Josef Kramer wurde einstimmig für weitere zwei Jahre im Amt bestätigt. Auch 2. Vorsitzender Thomas Claaßen und 3. Vorsitzender Ralf Kösters wurden einstimmig wiedergewählt – ebenso wie Schriftführer Michael Eilers und Schatzmeister Bernhard Dannebaum. Kassenprüfer sind Bernd Ostendorf und Bernd Deeken.

Zwar verwies Schatzmeister Dannebaum auf eine derzeit gesunde Kassenlage, berichtete in seinem Kassenbericht aber zugleich über hohe Kosten bei den Unterhaltungsarbeiten und machte deutlich, dass diese auch bei sinkenden Einnahmen gestemmt werden müssen. Dannebaum, dem die Kassenprüfer eine einwandfreie Kassen- und Buchführung bescheinigten, regte an, über eine Beitragserhöhung nachzudenken. 2008 erfolgte die Letzte. Dannebaum schlug vor, die Beiträge für die aktiven Vereinsmitglieder moderat anzuheben. So wurde beschlossen, dass die Beiträge für aktive Erwachsene Sportler von 80 auf 90 Euro, für Schüler und Jugendliche von 42 auf 50 Euro und den Familienbeitrag von 130 auf 140 Euro steigen. Der Beitrag von 60 Euro bei passiven Mitgliedern solle unverändert bleiben.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Von unseren gut 850 Mitgliedern sind etwa 50 Prozent Schüler und Jugendliche; viele der Vereinsmitglieder haben einen Migrationshintergrund und so leistet BW Ramsloh einen großen Integrationsbeitrag“, so Kramer.

Obwohl der Verein auf sicheren Füßen stehe, sorge man sich um die Pflege und Unterhaltung der Vorzeigesportanlage, so Kramer. „Der Verein braucht Ehrenamtliche, sei es als Trainer, Betreuer und Helfer“, sagte Kramer. Aus den vielen Abteilungen des Sportvereins wurde über die erfolgreiche Jugend- und Spartenarbeit und sportlichen Erfolge der einzelnen Mannschaften berichtet. Sehr erfolgreich sind beispielsweise die Badminton- und die Basketballabteilung unterwegs und die Abteilung Tanzen/Fitness mit ihrem Zumbatanz kann auf über 120 Tänzerinnen blicken. In der Fußballjugendabteilung soll das Familien- und Sportwochenende im Sommer 2017 wiederholt werden. Willi Berssen berichtete darüber, dass BW Ramsloh bereits zum 32. Mal die Tischtennis-Mini-Kreismeisterschaft in Folge austrägt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.