Friesoythe Der Reha-Sportverein Friesoythe hilft den Menschen, ihre Krankheit zu meistern und fit zu bleiben“, erklärte der Vorsitzende Gustav Ahlers auf der Mitgliederversammlung im Burghotel. Insgesamt sind im Reha-Sportverein fast 200 Mitglieder sportlich aktiv, die von fünf Übungsleitern und fünf Physiotherapeuten mit Übungsleiterschein betreut werden.

Zum sportlichen Rehabilitationsangebot gehören zwei Gruppen des Orthopädie-Sports, eine Koronar- oder Herzsportgruppe und eine Gruppe für Menschen mit geistigen Defiziten, die in den Sporthallen Am Hansaplatz und Großer Kamp betreut werden. Weiterhin hat der Reha-Sportverein mit fünf Physiotherapiepraxen in Friesoythe und dem Saterland Kooperationsverträge. Zudem ist man mit Rehabilitationssport im Seniorenheim „Haus am Pastorenbusch“ in Altenoythe tätig. Lob zollte Ahlers den Übungsleitern für ihre regelmäßige Teilnahme an Weiterbildungslehrgängen. Gepflegt wird auch die Geselligkeit. Die Mitglieder besuchten das Auswanderermuseum in Bremerhaven. Die Weihnachtsfeier, die von der 2. Vorsitzenden Annegret Plenter geleitet wurde, sei gut besucht worden, sagte Ahlers. Neugestaltet wurde der Internetauftritt des Vereins: Unter anderem wurden zwei Filme von Vereinsaktivitäten eingestellt.

Für die auf der nächsten Mitgliederversammlung 2015 anstehenden Wahlen zum Vorstand kündigte Ahlers seinen Rücktritt als Vorsitzender des Reha-Sportvereins an und forderte die Versammlung auf, sich rechtzeitig um einen Nachfolger zu kümmern. Ahlers leitet den Verein mit einer zweijährigen Unterbrechung seit 1988. Mit einem Ausflug und einem Grillabend soll in diesem Jahr die gesellschaftliche Zusammengehörigkeit gefördert werden, kündigte er an. Sein Dank galt den Vorstandsmitgliedern sowie den Übungsleitern für eine außerordentliche gute Zusammenarbeit.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Kassenwart Hans-Georg Pleis konnte ein sehr positives Zahlenwerk vorlegen. Um den Vorstand arbeitsmäßig zu entlasten, wurde erstmals ein Festausschuss gewählt, der die gesellschaftlichen Unternehmungen wie Ausflüge und Feiern planen und organisieren soll. Gewählt wurden Christine Pleis, Andreas Tegeler und Rolf Plenter. Mit Hans-Wilhelm Lücken und Heinz-Otto Möller wurden auch zwei neue Kassenprüfer von der Versammlung bestimmt.

Für zehnjährige Mitgliedschaft im Reha-Sportverein wurden Heidi Lammers, Ingrid Schmidt, Bärbel Schlusche, Ida Stallmann, Hermann Eilers, Hans-Wilhelm Lücken, Bernhard Nipper und August Ortmann mit einer Urkunde, Anstecknadel sowie einer Rose vom Vorsitzenden und seiner Stellvertreterin geehrt. Im Rahmen der Versammlung referierte Ahlers zum Thema Inklusion.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.