Harkebrügge Seit Monaten können die Mitglieder des Sportvereins Harkebrügge die Turnhalle im Dorf nicht mehr für ihre Aktivitäten nutzen. Das ärgert die Vereinsmitglieder. Die Gemeinde Barßel lässt die Halle für rund 1,2 Millionen Euro mit Geldern aus dem Konjunkturpaket II sanieren. Schon das hatten die Sportler als Verschwendung angesehen.

„Der Abschluss der Sanierungsarbeiten war für Ende 2012 vorgesehen und nun wird immer noch gearbeitet. Das ist viel zu lange und wir müssen weiterhin in die benachbarten Hallen ausweichen“, kritisierte der Vorsitzende Hubert Meiner auf der Generalversammlung im Vereinsheim.

Bei aller Verärgerung konnte der Vereinsvorstand zumindest sportlich und finanziell eine positive Bilanz des abgelaufenen Vereinsjahres ziehen. Die erste Herren-Fußballmannschaft schaffte den Aufstieg in die Kreisliga. Insgesamt nehmen im Fußball-Jugendbereich zwölf Mannschaften am Spielbetrieb teil. Teilweise bilden Mannschaften auch eine Spielergemeinschaft mit dem Sportverein Viktoria Elisabethfehn. „Wir arbeiten hier schon sehr gut zusammen und haben damit Weitsicht bewiesen“, so Hubert Meiners.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfolgreich war auch die Sportwoche verlaufen. Die auf dem Vereinshaus lastenden Schulden konnten im vergangenen Jahr um die Hälfte verringert werden. „Wir werden in ein paar Jahren wieder schwarze Zahlen schreiben“, kündigte der Vereinsvorsitzende an.

Als nächste größere Baumaßnahme des Sportvereins Harkebrügge steht die Sanierung des Waldstadions an. Das Investitionsvolumen, das der Vorstand für diese Maßnahme eingeplant hat, beträgt 4000 Euro.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.