Beim Stützpunkt Barßel trainierten interessierte Sportler von Juni bis Oktober für die Abnahme des Deutschen Sportabzeichens. „Die Erlangung der Urkunde erfordert die Erfüllung sportlicher Leistungen in den Bereichen Ausdauer, Kraft, Schnelligkeit und Koordination, sowie den Nachweis der Schwimmfähigkeit“, erklärt Mechthild Preut. Unter der Leitung von Peter de Greiff und Mechthild Preut vom Ruderverein Barßel konnten konnten trotz einiger Verletzungsausfälle 15 Urkunden verliehen werden. Eine Urkunde in Silber erreichten Agnes Dreier (28 Mal) und Arne Börg (3); Urkunden in Gold bekamen Marlies Deddens, Nadine Kruse, Nina Janßen, Lina Sassen und Sabrina Thedering, Hedwig Börg, Dorothea Rehme, Irmhild Baumann, Hans-Ludwig Kurre, Judith Reil, Alfred Maaß, Agnes Schultejans, Mechthild Preut. BILD:

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.