Garrel Der Vorverkauf ist bereits gut gelaufen. Doch noch sind Plätze zu vergeben, berichten Bianca Olberding-Gienke und Yvonne Kruse. Am Freitag, 2. Oktober, steigt der große Sportlerball in Kempers Festzelt im Industriegebiet. Das Orga-Team, zu dem neben Olberding-Gienke und Kruse noch Maria Schöning, Olga Ermilow und Karina Janssen zählen, rechnet mit rund 300 Besuchern auf der Traditionsveranstaltung.

Der große Garreler Sportlerball ist seit mehr als 50 Jahren eine feste Institution in Garrel. Gemeinsam feiern Fußballer, Handballer, Karatekas, Rettungsschwimmer der DLRG, Retter der Johanniter, Leichtathleten, DJK-Sportler oder Tischtennisspieler. Im vergangenen Jahr wurde der Jubiläumsball mit rund 350 Gästen gefeiert.

Ein Höhepunkt auf der Veranstaltung ist die Wahl zum Sportler des Jahres. Im vergangenen Jahr erhielt die Auszeichnung Fabian Kühling aus der Leichtathletik-Abteilung. Wer es in diesem Jahr werden wird, ist bis zur Verkündung im Festzelt ein großes Geheimnis.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Für die musikalische Unterhaltung sorgt die Band „Sweet Dreams“, die bereits im vergangenen Jahr für ordentlich Stimmung im Festzelt sorgte. Mit Spannung erwartet wird die Tombola, in der es wieder jede Menge hochwertige Preise zu gewinnen gibt: Der Hauptpreis ist eine Flugreise auf die Insel Norderney inklusive Übernachtung. Zu gewinnen gibt es ferner Fahrräder, Präsentkörbe oder Karten für die Gala-Abende der Big Band Bösel sowie Sportausrüstungen.

Gute Unterhaltung verspricht auch die Showeinlage. Was in diesem Jahr auf die Bühne gebracht wird, will das Orga-Team im Vorfeld nicht preisgeben. Beteiligt sind erneut aktive und passive Sportler.

Auch ehemalige Sportler seien zum Sportlerball herzlich willkommen – gerne auch in Gruppen, werben Yvonne Kruse und Bianca Olberding-Gienke. Für sie könne der Sportlerball zu einem Ehemaligentreffen werden, bei dem Erinnerungen ausgetauscht werden können.

Reiner Kramer stv. Redaktionsleitung Cloppenburg/Friesoythe / Redaktion Münsterland
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.