KREIS CLOPPENBURG Unterschiedlicher könnte die Situation der Landesligisten des Kreises Cloppenburg zurzeit kaum sein: Während die Handballerinnen des SV Höltinghausen beim 18:36 in Damme nicht den Hauch einer Chance hatten und weiterhin auf den ersten Punktgewinn warten, hat sich der BV Garrel II mit einem 35:29-Sieg beim FC Schüttorf 09 in der Spitzengruppe festgesetzt.

RW Damme - SV Höltinghausen 36:18 (18:5). „Wir hatten von der ersten bis zur letzten Minute nicht den Hauch einer Chance“, lautete das trockene Fazit Robert Kaluckis. „Damme war eine Klasse besser. Wir haben eben das gespielt, was mit dem derzeitigen Kader möglich ist“, sagte Höltinghausens Trainer.

Und das Team, das ohne Kerstin Hilker (Verdacht auf Borreliose nach Zeckenbiss), Monika Puczek-Iwanicka (private Gründe) und Stephanie Waack (Verletzung) auskommen musste, rannte von Beginn an hohen Rückständen hinterher. Über ein 4:1, 7:2, 12:3 und 16:5 entschieden die Gastgeberinnen das Spiel schon bis zur Pause (18:5). „Damme hat einfach ein eingespieltes Team. Die Handballerinnen spielen größtenteils schon seit Jahren zusammen. Die spielen ihre Spielzüge mit geschlossenen Augen durch“, sagte Kalucki bewundernd.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den Corona-Update-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Und so musste er mit ansehen, wie der SVH die Führung in der zweiten Hälfte noch ausbaute: Über ein 22:7, 25:8 und 32:13 kamen die Gastgeberinnen zu einem ungefährdeten Sieg. „Damme hat Abwehrarbeit vom Feinsten gezeigt. Da kamen wir nicht durch“, sagte Kalucki. Der SVH wartet nun nach fünf Spielen immer noch auf den ersten Punktgewinn.

SVH: Brinkmann, Gerken, E. Meyer - Müller (3), D. Meyer (1), Hofmann (4), Wessendorf (1), Heyer, Lützenrath (6), Sieverding (2), Wichmann, Grafe (2).

FC Schüttorf 09 - BV Garrel II 29:35 (18:19). „Das Ergebnis hätte noch höher ausfallen können. Wir hatten im Abschluss doch noch leichte Defizite“, zeigte sich BVG-Trainer Dirk Maschke nach dem Spiel durchaus kritisch. Angetan hatte es ihm dafür die starke Leistung Christiane Hüls’ am Kreis.

BVG: I. Aumann - Meyer (1), Cloppenburg (10), Vossmann (5), Möller (6), Kettmann (5), K. Aumann (3), Priester (1), Hüls (5), Gerken, Rolfes.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.